DWD-Vorhersage

Hitze in NRW: Temperaturen steigen über 30 Grad

Am Mittwoch wird es in Nordrhein-Westfalen trocken und heiß. Die Temperaturen steigen auf bis zu 32 Grad. Ein Blick auf das Wetter in dieser Woche.

Essen – Der Frühling hat gerade erst begonnen, da kehrt in Nordrhein-Westfalen bereits der Sommer ein. Wo zu Beginn der Woche schwere Gewitter wüteten, wird es am Mittwoch (18. Mai) nicht nur sonnig, sondern auch richtig heiß. Sogar die 30-Grad-Marke soll in NRW geknackt werden – allerdings soll es wechselhaft weitergehen.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,9 Millionen
Fläche34.098 km²

Wetter in NRW: Hitze und über 30 Grad erwartet

Am Dienstag (17. Mai) blieb es weitgehend trocken, nur vereinzelt kam es zu Schauern, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mit. Die Temperaturen im Hochsauerland erreichten 19 Grad, in Ostwestfalen 24 Grad und westlich des Rheins über 27 Grad. Die Nacht zum Mittwoch (18. Mai) startet in NRW gering bewölkt, später ist der Himmel teils klar. Örtlich kann es noch zu Schauern kommen. Tiefstwerte reichen von 12 bis 17 Grad, im Bergland wird es mit 10 bis 14 Grad merklich kühler.

Ein Thermometer zeigt Temperaturen über 30 Grad an. Am Mittwoch, 18. Mai, soll es in NRW richtig heiß werden.

Laut Vorhersage des DWD wird der Mittwoch in NRW trocken und heiß. Dann sind Höchstwerte zwischen 28 und 32 Grad möglich. Im Hochsauerland erreichen die Temperaturen bis zu 24 Grad. In der Eifel kann es vereinzelt zu Schauern kommen.

Wetter in NRW bleibt wechselhaft: Hitze und Gewitter

Die Nacht zum Donnerstag (19. Mai) bleibt dann meist klar, ohne Niederschlag und mit Temperatur-Tiefstwerten zwischen 15 und 19 Grad. Teilweise können hohe Wolkenfelder durchziehen. Im Bergland liegen die Tiefstwerte gebietsweise bei 11 bis 14 Grad.

Der Donnerstag startet nur gering bewölkt, im Verlauf des Tages nimmt die Bewölkung allerdings zu. Auch Gewitter soll es dann wieder geben. Örtlich kommt es auch zu Starkregen. Dabei sind laut DWD weiter Temperaturen bis zu 31 Grad möglich. Auch im höheren Bergland kann es bis zu 25 Grad warm werden. In der Nacht zum Freitag sind zunächst bei wechselnder Bewölkung Schauer und Gewitter möglich. Bei Gewittern können auch Sturmböen auftreten.

Wetter in NRW: Schwere Gewitter im Ruhrgebiet

Ähnlich fällt die Wetterprognose für den Wochenendbeginn am Freitag (20. Mai) aus. Dann sind in NRW 24 bis 27 Grad drin, gebietsweise werde es Schauer und Gewitter geben, dabei teils auch Sturmböen. Auf dem Kahlen Asten werden um die 21 Grad erwartet (mehr News aus NRW bei RUHR24).

DatumTemperatur-Höchstwerte in NRW
Dienstag, 17. Mai23 bis 27 Grad
Mittwoch, 18. Mai28 bis 32 Grad
Donnerstag, 19. Mai27 bis 31 Grad
Freitag, 20. Mai24 bis 27 Grad

Das Wetter in NRW im Mai bleibt also wechselhaft. Zu Beginn der Woche war es im Ruhrgebiet zu teils schweren Unwettern gekommen. In Essen wurde ein Mann vom Blitz getroffen und lebensgefährlich verletzt. (lrg)

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa