Wechselhaftes Wetter im Anmarsch: Regen und kalte Nächte ab Sonntag

+
Regen-Wetter in Nordrhein-Westfalen. Foto: Dennis Liedschulte/Ruhr24

Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird wechselhaft. Ab dem Wochenende ist mit Regen und Kälte in den Nächten zu rechnen. Hier die Infos.

Nach der Hitzewelle in den vergangenen zwei Wochen ist jetzt erst mal Schluss mit dem sommerlichen Wetter. Das Wochenende bringt Regen und Kälte nach Nordrhein-Westfalen.

  • Das Sommer-Wetter ist erst mal vorbei.
  • Die Temperaturen sinken wieder unter 10 Grad.
  • Es wird regnerisch in Nordrhein-Westfalen.

In der letzten Juniwoche hatten wir die bisher heißesten Temperaturen des Jahres. In Nordrhein-Westfalen zeigten die Thermometer vielerorts bis zu 37 Grad an. Viele Menschen hatten bei dem Wetter gesundheitliche Beschwerden. Mit ein paar Tipps konnte man diese aber gut überstehen.

Vor allem eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und Schutz vor der knallenden Sonne waren bei der Hitze wichtig. Ab dem kommenden Wochenende sollten die wetterbedingten Probleme aber nachlassen. Denn die Temperaturen sinken und der Regen kehrt laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zurück in das Bundesland.

Wetter in Nordrhein-Westfalen wechselt sich drastisch

Während es am Freitag (5. Juli) mit Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad und Sonnenschein noch vergleichsweise sommerlich ist, kommt es bereits in der Nacht zu Samstag (6. Juli) zu einem Wetter-Umschwung in NRW Neben vielen Wolken sinken die Temperaturen auf frische 11 Grad ab. Damit dürfte der Schlaf wieder deutlich erholsamer sein als während der Hitze.

Im Tagesverlauf kommt es am Samstag zu einer zunehmenden Bewölkung. Während am Nachmittag noch Sonne drin ist, muss am Abend mit Regen gerechnet werden. Immerhin: Die Temperaturen bleiben ähnlich wie Freitag zwischen 23 und 28 Grad. In der Nacht zu Sonntag (7. Juli) bleibt es weiter bewölkt und es kann zu Niederschlag kommen. Die Temperaturen sinken seit langem wieder unter 10 Grad.

Sommer verabschiedet sich am Sonntag

Am Sonntag bleibt es wie wie die Tage zuvor bewölkt. Dazu ist leichter Regen möglich. Die Temperaturen liegen zwischen 19 und 22 Grad. In der Nacht zu Montag (8. Juli) ist mit einer weiteren Abkühlung zu rechnen. Neben vereinzeltem Niederschlag sind nur noch 10 bis 7 Grad drin. Warm einpacken ist angesagt!

+++ In diesen Teilen von Deutschland ist sogar Frost möglich +++

Im weiteren Verlauf der kommenden Woche bleibt es zunächst frisch in Nordrhein-Westfalen. Vereinzelt kann es noch zu Regen kommen, das Wetter in NRW bleibt aber ansonsten relativ konstant. Die Temperaturen pendeln sich bis Mittwoch (10. Juli) bei etwa 20 Grad ein. Die Nächte bleiben vergleichsweise kühl. Erst ab der zweiten Wochenhälfte wird es wieder wärmer.