Bild: dpa

Passend zum Frühlingsanfang in der kommenden Woche erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) zur Wochenmitte ein Hoch mit Temperaturen bis zu 19 Grad.

Das Wetter in großen Teilen Deutschlands war in den vergangenen Tagen vor allem eines: nass und stürmisch.Besonders das Ruhrgebiet hatte mit starken Sturmtiefs wie „Eberhard“ und „Franz“ zu kämpfen. Doch der meterologische Frühlingsanfang steht vor der Tür – passend dazu dürfen wir uns in Deutschland auf milderes Wetter freuen.

Vor dem Frühling kommt noch einmal Regen in NRW

Denn Mitte kommender Woche steigen die Temperaturen in Deutschland, und in einigen Regionen dürfte sich die Sonne zeigen.

„Aber vorher wird es noch ungemütlich bleiben“, sagte Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) gegenüber der dpa. Nach Angaben des Meteorologen erfasst eine Kaltfront des Tiefs „Igor“ Mitteleuropa im Laufe des Sonntags (17. März).

Das macht sich dann auch in NRW bemerkbar. Hier kann es laut DWD zu starken bis stürmischen Böen zwischen 55 und 70 km/h kommen. Außerdem werden für Sonntagnachmittag vereinzelt Gewitter und Graupelschauer erwartet.

An den ersten beiden Tagen der neuen Woche (18./19. März) stellt sich nasskaltes Wetter mit zahlreichen Schauern und einzelnen Gewittern ein. Die Schneefallgrenze sinkt vor allem nachts bis in tiefere Lagen. Falls Schnee fällt, bleibt er jedoch zumeist nicht länger liegen. „Glättegefahr besteht aber dennoch“, so Kirchhübel.

Frühling in NRW: bis zu 15 Grad

Ab Mittwoch (20. März) verändert das Frühlingshoch die Situation schlagartig. Von Westen schiebt sich das Azorenhoch bis nach Mitteleuropa. Davon profitieren vor allem die Mitte und der Süden Detuschlands mit viel Sonnenschein.

Durch die Sonne und die mildere Luftströmung können die Temperaturen bis Freitag (22. März) wieder auf frühlingshafte 13 bis 19 Grad steigen.

Aktuelle Top-Themen:

Zwar wird die Sonne in NRW wohl noch etwas auf sich warten lassen, doch trotz Wolken am Himmel soll das Wetter auch dort deutlich angenehmer werden. Die Temperaturen zum Frühlingsanfang erreichen in Nordrhein-Westfalen laut DWD bis zu 15 Grad.