Wetter am Donnerstag: Mild aber stürmisch

+
Herbstliches Wetter im Ruhrgebiet. Foto: Daniele Guistolisi/RUHR24

Das Wetter wird stürmisch - das schreibt zumindest der Deutsche Wetterdienst (DWD) und gibt eine amtliche Warnung heraus. Es werden Windböen erwartet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Windböen rund um Dortmund. Am Niederrhein und im Münsterland kann es richtig stürmisch werden. Das stürmische Wetter wird am Ruhrgebiet aber wohl größtenteils vorbeiziehen.

Kaum ist der Schnee wieder weg, müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen mit Sturm herumschlagen. Der DWD gibt eine amtliche Warnung vor Windböen heraus. Das bedeutet im Klartext: Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometern sind möglich.

Wetter rund um Dortmund: mild, aber stürmisch

Dazu kann es aber recht warm werden. Bis zu elf Grad sind am Niederrhein möglich. In Dortmund und Umgebung sind es bis zu zehn Grad.

Am Morgen (Donnerstag, 7. Februar) regnet es noch. Das klärt sich aber im Verlaufe des Tages auf. Sogar die Sonne soll sich zeigen.

Im weiteren Wochenverlauf bleibt es mild. Das Wetter wird aber gleichzeitig auch unbeständiger. Am Sonntag kann es laut bisheriger Prognose des DWD zu starken Regenfällen und orkanartigen Windböen kommen. Dafür aber eben auch bis zu zwölf Grad.

Das ändert sich in der kommenden Woche aber wieder. Nach bisherigen Prognosen wird es dann wieder winterlich und die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt.