Kriminalpolizei übernimmt

Mysteriöser Vorfall am Rhein in NRW: Schreie, dann ist ein Matrose plötzlich spurlos verschwunden

Am Rhein bei Wesel ist ein Matrose spurlos verschwunden. 
+
Am Rhein bei Wesel ist ein Matrose spurlos verschwunden. 

In Wesel (NRW) ist ein Matrose vom Bord eines Schiffs gefallen. Der Kapitän hörte noch die Hilferufe, dann verschwand der Matrose spurlos. 

  • Ein 19-jähriger Matrose aus den Niederlanden ist in Wesel (NRW) in den Rhein gefallen. 
  • Das Besatzungsmitglied des Binnenschiffes ist bis heute spurlos verschwunden. 
  • Der Kapitän hat noch Hilferufe gehört - die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen

Wesel/NRW - Am Donnerstag (28. Mai) ist es in Wesel in NRW (alle Artikel im NRW-Ressort bei RUHR24.de) zu einem tragischen Vorfall gekommen. Ein 19-jähriger Mann ist in den Rhein gefallen und spurlos verschwunden.

Wesel (NRW): Matrose fällt in den Rhein - Kapitän hört nur noch Hilferufe

Bei dem Mann handelt es sich um einen niederländischen Matrosen. Er ist Besatzungsmitglied eines Binnenschiffes. Das Schiff habe sich nach Angaben der Polizei Wesel vor Anker im Hafen am Rhein befunden. 

Der Rhein bei Wesel (Symbolbild).

Der Kapitän habe gegen 20.30 Uhr die Hilferufe des 19-jährigen Niederländers gehört und habe helfen wollen. Jedoch ohne Erfolg. Der Matrose sei bis heute (29. Mai) spurlos verschwunden.

Wesel (NRW): Suche nach dem Matrosen blieb erfolglos - Kriminalpolizei übernimmt Ermittlungen  

Die sofort initiierte Suche mit Booten und einem Hubschrauber sei erfolglos geblieben. 

"Bis jetzt gibt es leider noch keine Neuigkeiten", sagt ein Sprecher der Polizei Wesel gegenüber RUHR24.de am Freitagmorgen. Mittlerweile hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Im vergangenen Sommer 2019 kam es in NRW, so auch am Rhein, zu mehreren Badeunfällen

Der Rhein ist aufgrund gefährlicher Strömungen und Untiefen ein gefährliches Gewässer. Zudem sorgt der starke Schiffsverkehr häufig für Sogwirkungen an zahlreichen stellen.