Bundestagswahl 2021

Wahl-O-Mat 2021: NRW-Wähler erwarten praktische Neuerungen

Der Wahl-O-Mat wartet 2021 mit vier Neuerungen auf. Wir verraten, worauf sich NRW-Wähler freuen dürfen.

Dortmund – Die Spannung kurz vor der Bundestagswahl 2021 wächst – wer wird neuer Kanzler, wer zieht in den Bundestag ein? Viele Wähler entscheiden sich erst im letzten Moment. Nicht wenige NRW-Wähler lassen sich inzwischen vom Wahl-O-Maten „beraten“. Das beliebte Online-Tool hat 2021 vier neue Funktionen. RUHR24* verrät, was sie können.

Name des Online-ToolsWahl-O-Mat
Wann online zur Bundestagswahl 20212. September 2021
BetreiberBundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Wahl-O-Mat 2021: Zur Bundestagswahl 2021 dürfen sich NRW-Wähler auf vier Neuerungen freuen

Im Prinzip haben die Entwickler des Wahl-O-Maten das Tool im „Feintuning“ verbessert. Genauer gesagt die Art und Weise, wie Nutzer die Ergebnisse seit dem 2. September (11 Uhr) – dann ging der Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl online (hier geht‘s zur Homepage) – interpretieren können.

Entsprechend wurde die erste neue Funktion „Tuning“ genannt. Damit können Nutzer ihre eigenen Positionen und Gewichtungen verändern und direkt beobachten, welchen Einfluss diese Änderungen auf die eigene Übereinstimmung mit den Parteien haben. In ähnlicher Form war diese Funktion allerdings auch zuvor schon nutzbar.

Wähler können bei Wahl-O-Maten 2021 27 Parteien aus NRW miteinander vergleichen

In NRW sind übrigens 27 Parteien zur Bundestagswahl 2021 zugelassen. Allerdings ist der Wahl-O-Mat 2021 nicht extra auf NRW zugeschnitten*, sondern für alle Wähler in Deutschland gleich. Lediglich Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, wo Regional- bzw. Landeswahlen stattfinden, haben in 2021 einen „eigenen“, zusätzlichen Regional-Wahl-O-Maten.

Auch neu im Wahl-O-Maten 2021 ist das Feature „Parteienvergleich“. Damit können Nutzer die Antworten von bis zu drei Parteien gleichzeitig mit den eigenen Standpunkten abgleichen.

Neue Funktionen beim Wahl-O-Mat 2021 – das neue Tool hat vier Neuerungen

Zudem können sich Nutzer des Wahl-O-Maten unter „Begründungen“ ansehen, wie die Parteien Thesen erklären. Und unter „Standpunkte“ sind dann nochmal alle Positionen und Begründungen der Parteien auf einen Blick zu sehen.

Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 geht auch in NRW am 2. September online.

Die Parteien können freiwillig am Wahl-O-Maten teilnehmen und dort 38 Thesen mit „stimme zu“, „stimme nicht zu“ oder „neutral“ einordnen. Nachdem User dieselben Thesen einschätzen, zeigt das Tool die Übereinstimmung mit den Parteien.

Aber Vorsicht: Die Macher des „Wahl-O-Maten“ warnen davor, die Entscheidung für oder gegen eine Partei bei der Bundestagswahl 2021* allein von Wahl-O-Mat-Ergebnis abhängig zu machen. Das Tool sollte nur als erste Information zur Wahl und den Parteien gegeben werden, so die Bundeszentrale für politische Bildung. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © LZPolBRLP/HeikeRost.com, picture alliance/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema