Bild: dpa

Am Wochenende hatte die Polizei wieder alle Hände voll zu tun. Gleich vier Hochzeitskorsos haben die Polizisten beschäftigt. Bei einem Korso zündeten Hochzeitsgäste sogar Pyrotechnik.

  • In Gummersbach, Wipperfürth und zwei Mal in Siegen: Hochzeitskorso haben a, Wochenende für Polizeieinsätze gesorgt.
  • In Gummersbach feuerten Hochzeitsgäste Pyrotechnik ab.

Hochzeitskorsos: Ein immer wieder auftretendes Problem

Es ist ein Thema, das immer wieder für Schlagzeilen sorgt: Hochzeitskorsos. Häufig kommt es wegen ihnen zu Einsätzen der Polizei, zuletzt auf der A2 Richtung Oberhausen oder in Duisburg. Dort setzen die Teilnehmer sogar Bengalos und eine Schreckschusswaffe ein.

Dieses Wochenende musste sich die Polizei gleich vier Mal mit Hochzeitskorsos auseinandersetzen.

Vier Polizeieinsätze wegen Hochzeitskorsos

Am Samstagabend (7. September) hatte ein Hochzeitsgesellschaft eine Straße im oberbergischen Gummersbach (Nähe Köln) blockiert. Das berichtet die Polizei. Dadurch sei auch der Rettungsweg zu einer Sporthalle versperrt gewesen. Dort habe ein Handballspiel stattgefunden.

+++Hochzeitskorsos: Integrationsforscherin rät zu mehr Gelassenheit+++

Laut Zeugenaussagen sollen die Teilnehmer sogar Pyrotechnik gezündet haben. Wie die Polizei berichtet, sei dadurch die Luft stark vernebelt gewesen. Die Polizei ermittelt gegen die Teilnehmer wegen Nötigung im Straßenverkehr.

Die Polizei hat gegen Hochzeitskorsos bereits Maßnahmen eingeleitet. Mit 5000 Flyern möchte sie gegen die ausufernden Partys vorgehen.

Nächster Hochzeitskorso nur 20 Kilometer entfernt

Schon am Samstagnachmittag (7. September) blockierte ein Hochzeitskorso eine Kreuzung im rund 20 Kilometer entfernten Wipperfürth, südlich von Wuppertal. Hier habe die Polizei den Führerschein eines Fahrers beschlagnahmt, heißt es in einer Mitteilung.

Aber damit nicht genug: In Siegen sorgten ebenfalls am Samstag (7. September) gleich zwei Hochzeitskorsos für Probleme. In beiden Fällen musste die Polizei einschreiten.

Polizei stellt Verwarngelder aus

Bei einem der Hochzeitskorsos erhob die Polizei schließlich Verwarngelder. Andere Autofahrer erzählten, dass die Teilnehmer mit durchdrehenden Reifen und lautem Hupen angefahren sein sollen. mit dpa-Material