Mann war seit Sonntag verschwunden

NRW: Vermisster Mann nach Radtour wieder da – Rätsel für die Ermittler

Der vermisste Mountainbiker war allein im Wald unterwegs.
+
Der vermisste Mountainbiker war alleine im Wald unterwegs.

Ein Mann aus Bad Oeynhausen (NRW) war bei einer Radtour spurlos verschwunden. Nun ist er wieder aufgetaucht – doch es sind noch Fragen offen.

Update, Donnerstag (24. September), 8.30 Uhr:  Bad Oeynhausen - Gute Nachrichten zu dem vermissten Radfahrer aus Bad Oeynhausen. Der 52-jährige Mann wurde am Sonntag (20. September) von seiner Frau als vermisst gemeldet, nachdem er von einer Fahrradtour nicht nach Hause zurückgekehrt war.

Vermisster Radfahrer aus Bad Oeynhausen: Mann wieder aufgetaucht

Wie die Polizei Minden, deren Suche nach dem Mann erfolglos bleib, nun mitteilt, ist der Radfahrer wohl auf. Der 52-Jährige habe sich weit außerhalb des Suchgebiets - im Raum Petershagen - aufgehalten und dort am späten Mittwochabend um Hilfe gebeten.

Nach der Erleichterung über das Auffinden des Mountainbikers stehen nun jedoch einige Fragen im Raum. So hieß es zunächst, der Mann war am Sonntag mit seinem Fahrrad auf dem Weg von Bad Oeynhausen in Richtung Wiehengebirge. In diesem Bereich hatten auch zahlreiche Einsatzkräfte nach ihm gesucht.

Vermisster Radfahrer aus Bad Oeynhausen: Standort des 52-Jährigen wirft Fragen auf

Petershagen liegt allerdings genau in die entgegengesetzte Richtung und ist gut eineinhalb Stunden mit dem Fahrrad von Bad Oeynhausen entfernt. Zudem hatte man tagelang nichts von dem Vermissten gehört. Die Befragung des Mannes durch die Ermittler soll neue Erkenntnisse bringen.

Ursprungsmeldung, Dienstag (22. September): Seit Sonntag (20. September) fehlt jede Spur zu dem Mann aus Bad Oeynhausen. Er war am Sonntagmorgen zu einer Radtour aufgebrochen und wollte gegen Mittag wieder zu Hause sein. Doch er kehrte nicht zurück. Auch eine großangelegte Suchaktion der Polizei blieb erfolglos.

Wiehengebirge

Mittelgebirge im Südwesten Niedersachsens und Nordosten Nordrhein-Westfalens

Höhe

bis 320 m ü. NHN

Länge des Kammwegs

93 Kilometer

Vermisst in NRW: Radfahrer bleibt im Wiehengebirge verschollen - Polizei sucht nach Vermisstem

Gegen 8.30 Uhr entschloss sich der 52-Jährige, mit dem Mountainbike in Richtung Wiehengebirge aufzubrechen. Der trainierte Radfahrer wollte über den Kammweg in Richtung Westen fahren. Seiner Familie versprach er, dass zur Mittagszeit wieder zurück sein wolle (mehr Nachrichten aus NRW auf RUHR24.de). 

Doch als er auch am Nachmittag noch nicht wieder zurückgekehrt und auch über sein Handy nicht zu erreichen war, meldete seine Frau ihn bei der Polizei als vermisst. Die begann auch gleich mit der Suche nach dem Mann. 

NRW: Polizei suchte im Wiehengebirge mit Großaufgebot nach Radfahrer

Rund 100 Polizisten durchkämmten das Wiehengebirge nach einer Spur zu dem 52-Jährigen – vergeblich. Dabei suchten die Einsatzkräfte bis zum Einbruch der Dämmerung nach dem - mit seinen zwei Metern Körpergröße – recht auffälligen Mann.

Der Vermisste war mit einem schwarzen Mountainbike ohne Elektro-Antrieb unterwegs.

Rund um den Kammweg von Luttern bis in den Raum Hüllhorst hinein suchten die Beamten, fragten Anwohner nach Hinweisen zu dem Mountainbiker. Doch weder konnten ihn die Beamten entdecken, noch konnte jemand einen Hinweis auf den Verbleib des Mannes geben. Die Suche blieb erfolglos.

Wiehengebirge in NRW: Suche nach Vermisstem wird fortgesetzt

Nun soll die Such am Dienstag (22. September) fortgesetzt werden. Die Sorge ist groß, dass der Radfahrer ähnlich wie die im Schwarzwald verschwundene Wanderin gestürzt sein könnte. Beide Sportler galten als fit und geübt, waren aber auf ihren Touren allein unterwegs.

Doch auch eine Suche in den umliegenden Krankenhäusern blieb erfolglos. Das Handy des 52-Jährigen konnte bislang nicht von der Polizei geortet werden. Die Familie und die Polizei hofft daher nun auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

NRW/Wiehengebirge: Vermisster ist sehr groß

So sieht der Vermisste aus:

  • Auffällig groß (2 Meter)
  • schlank
  • bekleidet mit blauem Trikot oder dunkelblauer Jacke
  • dunkle Radlerhose
  • dunkelgrauer Fahrradhelm

Das Mountainbike (kein E-Bike) ist schwarz. Da der Radfahrer als sehr sportlich gilt, könnte er sich weit von seinem Heimatort Bad Oeynhausen entfernt haben. Zudem muss es nicht zwingend sein, dass er tatsächlich wie angekündigt im Wiehengebirge unterwegs war.

Wer den Vermissten gesehen hat oder Angaben zu dessen aktuellem Aufenthalt machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Minden unter Telefon 0571/886 60 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mehr zum Thema