Volle Tüten am Wochenende

Verkaufsoffene Sonntage in NRW: Hier könnt ihr 2020 auch sonntags shoppen gehen

Die Königsallee in der Innenstadt von Düsseldorf. Auch hier kann 2020 an einem verkaufsoffenen Sonntag geshoppt werden.
+
Die Königsallee in der Innenstadt von Düsseldorf. Auch hier kann 2020 an einem verkaufsoffenen Sonntag geshoppt werden.

Auch 2020 gibt es wieder viele verkaufsoffene Sonntage in NRW. Wir haben euch eine Übersicht mit allen Terminen zusammengestellt. Hier alle Infos.

  • In NRW gibt es 2020 unzählige verkaufsoffene Sonntage.
  • Manche Städte müssen ihre Termine aber erst noch bestätigen.
  • In einer Großstadt gibt es sogar gar keinen verkaufsoffenen Sonntag.

NRW - Gute Nachrichten für alle, die es sonntags anstatt aufs Sofa in die Innenstädte der Metropolen zieht: Auch 2020 kann in NRW wieder an vielen Sonntagen und in vielen Städten geshoppt werden. Hier kommt der Überblick.

NRW: Verkaufsoffene Sonntage müssen genehmigt werden

Der Weg zum verkaufsoffenen Sonntag in NRW ist lang. Während es früher noch deutlich häufiger Termine gab, haben sich die Sonntage, an denen die Geschäfte öffnen, mittlerweile stark reduziert. 

Grund dafür ist, dass viele Termine nicht mehr genehmigt werden. So geben die Stadtverwaltungen mittlerweile nur noch grünes Licht für maximal acht verkaufsoffene Sonntage, wenn gleichzeitig ein anderes großes Ereignis stattfindet. Das kann ein Markt, ein Stadtfest oder eine Messe sein. 

NRW: Verkaufsoffene Sonntage in Essen und Oberhausen im Januar

Im Januar dieses Jahres war das beispielsweise in Essen und Oberhausen der Fall. Aufgrund der "Freizeit- und Reisemesse Ruhr" fand am 5. Januar in Oberhausen der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres statt. 

In Essen gab es am 19. Januar den ersten verkaufsoffenen Sonntag, als gleichzeitig in der Innenstadt nur zwei Tage zuvor "Essen On Ice" gestartet ist.

NRW: Etliche verkaufsoffene Sonntage in 2020

Wer es Anfang Januar weder nach Essen, noch nach Oberhausen geschafft hat, hat noch viele Alternativen. Die übrigen Städte in NRW haben für 2020 viele weitere verkaufsoffene Sonntage genehmigt. 

Im Anschluss findet ihr eine Übersicht mit allen verkaufsoffenen Sonntagen in den größten Städten unseres Bundeslandes. Viel Spaß beim Shoppen!

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Essen

Der Stadtrat in Essen hat bis auf den ersten verkaufsoffenen Sonntag Anfang Januar noch keine weiteren Termine in der Innenstadt bestätigt. Zumindest bis August - darüber hinaus muss der Rat über mögliche Termine erneut abstimmen. Allerdings stehen schon drei Sonntage fest, an denen zumindest der Limbecker Platz öffnen wird:

  • 6. September 2020
  • 8. November 2020
  • 13. Dezember 2020

Es handelt sich bei dem Limbecker Platz um eines der größten Shoppingcenter im Ruhrgebiet. Er befindet sich mitten in der Innenstadt und beheimatet viele Läden, die es so oder ähnlich auch in den umliegenden Einkaufsstraßen gibt. 

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Dortmund

In Dortmund sind die Termine für die verkaufsoffenen Sonntage in der Innenstadt längst durchgewunken. Shopping-Liebhaber können sich auf drei Tage für das kommende Jahr freuen:

  • 5. April 2020 (E-Bike-Festival)
  • 8. November 2020 (Hansemarkt)
  • 6. Dezember 2020 (Nikolaus)
Neben den offenen Geschäften bieten sich Besuchern an diesen Tagen auch besondere Veranstaltungen. So findet am 5. April das E-Bike-Festival statt, am 11. November der Hansemarkt und am 6. Dezember ist der Weihnachtsmarkt 2020 in Dortmund in vollem Gange.

Außerdem gibt es außerhalb der Innenstadt von Dortmund weitere verkaufsoffene Sonntage in 2020, und zwar an folgenden Terminen:

  • 29. März: Hörde (Hörder Frühling)
  • 3. Mai: Aplerbeck (Künstlermarkt)
  • 24. Mai: Hombruch (Marktplatzfest)
  • 6. September: Mengede (Michaelisfest), Aplerbeck (Apfelmarkt), Hombruch (Hombrucher Straßenfest)
  • 4. Oktober: Hörder (Hörder Erntemarkt)
  • 8. November: Hombruch (Martini- und Bauernmarkt), Lütgendortmund (Martinsmarkt), Mengede (Martinstag)

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Bochum

Wie auch in Essen muss die Stadtverwaltung Bochum erst noch über verkaufsoffene Sonntage in der Innenstadt abstimmen. Das Gleiche gilt für das Shoppingcenter "Ruhr Park". Auch dafür liegen aktuell noch keine Termine vor.

Es ist aber davon auszugehen, dass die Daten in den kommenden Wochen bestätigt werden. Im vergangenen Jahr wurden die Termine von der Stadt am 8. März 2019 bekannt gegeben.

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Düsseldorf

Anders sieht es in Düsseldorf aus. In der Rhein-Metropole können sich Einkaufsfreudige auf mehrere Termine freuen, an denen sie in der Innenstadt oder in der angrenzen Altstadt shoppen gehen können. Am 8. März öffnen die Läden in Düsseldorf kurzfristig doch nicht, weil die Messe "Beauty" wegen des Coronavirus abgesagt wurde und deshalb kein besonderer Anlass besteht.

  • 10. Mai 2020 (Innenstadt, Altstadt, Carlstadt)
  • 21. Juni 2020 (Altstadt und Carlstadt)
  • 29. November (Innenstadt, Altstadt, Carlstadt)

Vom 17. bis zum 27. Juli findet in Düsseldorf übrigens die Rheinkirmes unweit der Altstadt und Innenstadt statt. Leider öffnen die Geschäfte in dieser Zeit aber an keinem einzigen Sonntag.

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Recklinghausen

Mit die wenigstenverkaufsoffenen Sonntage gibt es 2020 in Recklinghausen. Die Kreisstadt bekam einen Tag im Frühling sowie im Winter genehmigt:

  • 3. Mai 2020
  • 13. Dezember 2020

Immerhin können sich Besucher an diesen beiden Tagen auch noch auf etwas anderes außer Shopping freuen. So findet am 3. Mai in der Altstadt das Frühlingsfest statt und am 13. Dezember läuft der alljährliche Recklinghäuser Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz.

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Duisburg

Wie auch in Essen oder Bochum ist in Duisburg noch nichts in trockenen Tüchern. Die geplanten Termine müssen erst noch von der Stadtverwaltung genehmigt werden, daher ist die folgende Liste mit Vorsicht zu betrachten:

  • 5. April 2020
  • 27. September 2020
  • 6. Dezember 2020
  • 27. Dezember 2020

Sollten die Termine in Duisburg genehmigt werden, wäre die Stadt die erste in der Liste, die einen verkaufsoffenen Sonntag nach Weihnachten durchführt. 

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Köln

Köln ist gemessen an der Einwohnerzahl die größte Stadt in NRW. Das bedeutet aber nicht, dass die Millionenmetropole am Rhein auch die meisten verkaufsoffenen Sonntage hat. Für 2020 sind es wie in vielen anderen Städten drei Termine:

  • 23. August 2020
  • 11. Oktober 2020
  • 13. Dezember 2020

Auffällig ist, dass in Köln alle verkaufsoffenen Sonntage erst in der zweiten Jahreshälfte stattfinden. Ähnliches könnte auch in Essen passieren, wo bisher keine weiteren Termine bis August bestätigt wurden. 

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Gelsenkirchen

Wie in Duisburg gibt es auch in der Innenstadt von Gelsenkirchen im kommenden Jahr vier verkaufsoffenen Sonntage. Und das Schöne daran: Sie sind über das ganze Jahr 2020 verteilt:

  • 5. April 2020
  • 7. Juni 2020
  • 5. Oktober 2020
  • 8. November 2020

Auffällig ist, dass es in der Ruhrgebietsstadt keinen verkaufsoffenen Sonntag in der City während der Weihnachtszeit gibt. Das könnte bedeuten, dass es an den Samstagen im Dezember ordentlich voll wird.

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Haltern am See

Zugegeben: Haltern am See ist keine Großstadt. Doch aufgrund der Tatsache, dass sie die Stadt mit den meisten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW ist, hat sie ihren Platz in dieser Liste wohl verdient.

Neben den Sonntagen, an denen in Haltern Veranstaltungen stattfinden, sind Geschäfte in der I nnenstadt auch am jeweils ersten Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Sollte der erste Sonntag auf einen Feiertag fallen, ist am 2. Sonntag im Monat verkaufsoffen. Das sind alle restlichen Termine für 2020:

  • 5. April 2020
  • 3. Mai 2020
  • 7. Juni 2020
  • 5. Juli 2020
  • 2. August 2020
  • 6. September 2020
  • 4. Oktober 2020
  • 8. November 2020
  • 6. Dezember 2020

Wie ihr seht, kann in Haltern am See fast ganzjährig geshoppt werden. Und überhaupt - was gibt es Schöneres, als zuerst gemütlich durch die Läden zu bummeln und anschließend den Abend am Strand zu verbringen? Die kleine Stadt im Norden des Ruhrgebiets macht es möglich.

Die Innenstadt von Haltern am See.

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Leverkusen

In Leverkusen verhält es sich wie in Essen. Die Stadt im Rheinland hat bisher keine verkaufsoffenen Sonntage in der Innenstadt bestätigt. Allerdings hat die Rathaus-Galerie schon jetzt vier Termine zugesagt:

  • 22. März 2020
  • 6. September 2020
  • 4. Oktober 2020
  • 13. Dezember 2020

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Münster

Im Gegensatz zu den übrigen Städten in NRW finden in Münster schon seit ein paar Jahren keine verkaufsoffenen Sonntage mehr statt. Das hat ein Bürgerentscheid im November 2016 ergeben, wie die Westfälischen Nachrichten berichten.

Auch für das kommende Jahr scheint der Entscheid noch zu gelten, immerhin hat die Stadt bisher keine verkaufsoffenen Sonntage bestätigt.

Verkaufsoffene Sonntage nur mit bestimmten Öffnungszeiten

Für die übrigen Städte in NRW, in denen verkaufsoffene Sonntage für 2020 genehmigt wurden, gelten bestimmte Öffnungszeiten an den oben genannten Terminen.

So dürfen die Geschäfte an Sonntagen erst um 13 Uhr öffnen und dann maximal fünf Stunden geöffnet haben. Die meisten Innenstädte halten sich an dieses Maximum - außer Haltern. Dort öffnen die Geschäfte immer erst um 14 Uhr. Dafür haben sie beinahe ganzjährig auf.

Verkaufsoffene Sonntage in NRW - die komplette Liste

Bitte bedenkt, dass in unserer Liste ausschließlich die verkaufsoffenen Sonntage in Innenstädten aufgelistet sind. Selbstverständlich öffnen an ausgewählten Sonntagen auch Läden in anderen Stadtteilen der genannten Städte. Eine komplette Liste mit allen NRW, Städten, die an Sonntagen offen haben, bietet euch die Seite verkaufsoffener-sonntag.com.

Unsere Liste mit den verkaufsoffenen Sonntagen in NRW wird ganzjährig aktualisiert und angepasst. So seid ihr immer auf dem neuesten Stand und verpasst keinen Termin.

Mehr zum Thema