Polizei ermittelt

Mann (56) startet Kamikaze-Fahrt durch NRW-Stadt - zwei Schwerverletzte

Ein Mann im Alter von 56 Jahren hat in Velbert/NRW eine haarsträubende Alkohol-Fahrt hinter sich.
+
Ein Mann im Alter von 56 Jahren hat in Velbert/NRW eine haarsträubende Alkohol-Fahrt hinter sich.

Ein 56-jähriger Mann hat in Velbert in NRW eine unfassbare Fahrt mit seinem Auto hinter sich gebracht. Für Unbeteiligte bestand Lebensgefahr.

  • In Velbert ist es am Samstag zu einer unglaublichen Alkohol-Fahrt eines Mannes gekommen.
  • Dabei wurde eine unbeteiligte Person schwer verletzt.
  • Jetzt hat die Polizei ein Strafverfahren gegen einen Mann aus dem Kreis Mettmann eingeleitet.

Velbert/NRW - Am Ende hätte die Aktion eines 56-jährigen Mannes am Samstag (27. Juni) in Velbert durchaus tödlich enden können.

Ort

Velbert

Land

NRW

Einwohner

84.976 (Januar 2020)

Wie die Polizei im Kreis Mettmann berichtet, war der Mann gegen 21.50 Uhr stark alkoholisiert in seinen Wagen gestiegen und hatte damit - offenbar bewusst - mehrere Unfälle provoziert. Teils gingen sie mit gravierenden Folgen für Unbeteiligte aus.

Velbert/NRW: Heftige Kamikaze-Fahrt und Unfälle nahe der A44

Zunächst war der Mann in der Straße "Papenfeld" in der Nähe der A44-Auffahrt "Hetterscheidt" in einem Kreuzungsbereich stehen geblieben, nachdem er laut Zeugenaussagen eine rote Ampel passiert haben soll.

Ein Mann aus Krefeld (46) konnte seinen VW noch an dem auf der Kreuzung stehenden Auto vorbeimanövrieren. Doch die brenzlige Situation war noch nicht vorbei. Denn der VW-Fahrer musste kurz darauf an einer roten Ampel stehen bleiben.

Mann (56) aus Velbert baut mehrere Unfälle hintereinander

Der alkoholisierte 56-Jährige nahm dies zum Anlass, dem VW-Fahrer zu folgen und ihm hinten in den Wagen zu fahren. "Dabei wurde eine Fahrzeuginsassin des VW schwer- und ein Insasse leicht verletzt. Es entstand nur geringer Sachschaden", heißt es von der Polizei in Velbert.

Nach dem Unfall setzte der 56-Jährige aus Velbert sein Fahrzeug zurück und fuhr rückwärts gegen ein hinter ihm stehendes Auto, in dem eine Frau (56) aus Velbert saß. Sie wurde nicht verletzt, es entstand auch nur geringer Schaden.

Velbert/NRW: Auto von Kamikaze-Fahrer überschlägt sich

Die Kamikaze-Fahrt des Mannes setzte sich in der Folge fort. Mit hoher Geschwindigkeit soll er davon gefahren und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. So stieß er gegen einen auf der rechten Straßenseite geparktes Auto. Dabei schob er drei geparkte Pkw zusammen. Es entstand laut Polizei "erheblicher Schaden".

Das Fahrzeug des 56-jährigen Velberters überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Mann im Alter von 56 Jahren hat in Velbert/NRW eine haarsträubende Alkohol-Fahrt hinter sich.

Weil in dessen Atemluft Alkoholgeruch festgestellt wurde, veranlasste die Polizei eine Blutprobe. "Ermittlungen ergaben zudem, dass der 56-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist", heißt es von der Polizei Velbert, wo es zuletzt bereits einen tragischen Unfall - mit Todesfolge - gegeben hatte.

Polizei in Velbert/NRW leitet Strafverfahren ein

Jetzt wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung, Verkehrsunfallflucht, sowie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann eingeleitet.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 18.000 Euro.

Mehr zum Thema