Velbert: 77-Jährige stürzt mit Auto sechs Meter tief in baugrube

+
Heiligenhaus bei Velbert: Feuerwehr und Rettungsdienst befreien die Frau aus der Baugrube. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

In Heiligenhaus bei Velbert ist eine 77-jährige Frau beim Rangieren mit ihrem Auto in eine Baugrube gestürzt. Sie wurde schwer verletzt.

In Heiligenhaus bei Velbert ist eine 77-jährige Frau beim Rangieren mit ihrem Auto in eine Baugrube gestürzt. Sie wurde schwer verletzt.

  • Die Frau hatte offenbar auf einem Parkplatz zurückgesetzt.
  • Nach dem Sturz leisteten Arbeiter Erste Hilfe.
  • Die Seniorin erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Beim Rückwärtsfahren auf einem Parkplatz hat eine 77-Jährige am Donnerstag (4. Juli) offenbar die Kontrolle über ihr Auto verloren. In Heiligenhaus bei Velbert fuhr sie nach Angaben der Polizei mit ihrem Wagen rückwärts durch eine Absperrung und einen Bauzaun. Dort war kürzlich noch ein seltener Sportwagen gestohlen worden.

Seniorin stürzt mit Auto in Baugrube

Dann stürzte die Frau aus Heiligenhaus mit dem Auto in eine rund sechs Meter tiefe Baugrube, an die der Parkplatz grenzte.

Immer wieder kommt es an Baugruben zu schweren Unfällen. In Dortmund wurde ein Arbeiter bei einem Sturz von einer Eisenstange durchbohrt. In Essen gab es an einer Baustelle einen ähnlichen Unfall.

Die schwer verletzte Frau musste von der Feuerwehr aus dem kaputten Auto befreit werden.

77-jährige Frau kommt schwer verletzt in Klinik

Arbeiter der Baustelle waren der Frau zu Hilfe geeilt und hätten vorbildliche Erste Hilfe geleistet: "Ein Baustellenarbeiter stützte und betreute die Person so lange bis die Rettungskräfte eintrafen", sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr Heiligenhaus.

Anschließend wurde die 77-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Der Wagen ist schrott.