Fehlende Internet-Verbindung

Störung bei Unitymedia: Probleme in NRW halten weiterhin an

Eine Störung bei Unitymedia sorgt am Wochenende für Probleme, besonders in NRW. Auch heute (18. November) gibt es weiterhin Beschwerden.

  • Kunden in ganz Deutschland waren am Freitag (16. November) von einer Störung bei Unitymedia betroffen.
  • Besonders in NRW klagten viele Nutzer über fehlendes Internet oder keine Telefon-Verbindung.
  • Heute (Montag, 18. November) treten weiterhin Probleme auf.

Störung bei Unitymedia: weiterhin Probleme am Montag

Update, Montag (18. November), 11.44 Uhr: Auch heute reißen die Beschwerden über eine Störung bei Unitymedia nicht ab. Denn es berichten auch weiterhin einige Kunden von Störungen und Problemen in NRW.

Update, Sonntag (17. November), 10.23 Uhr: Auf Twitter bietet Unitymedia weiterhin seine Hilfe zur Problemlösung an. Kunden, die von der Störung betroffen sind, sollen sich per Direktnachricht an den Betreiber wenden.

Update, Samstag (16. November), 13.55 Uhr: Mittlerweile ist die Zahl der neuen Meldungen bei allestörungen.de zurückgegangen. Nur noch vereinzelt klagen Kunden über Probleme bei Unitymedia.

Störung bei Unitymedia: Kunden in NRW ohne Internet

Update, Samstag (16. November), 09.25 Uhr: Noch immer melden Kunden auf der Störungs-Plattform allestörungen.de, dass sie kein Internet zuhause hätten. Die Meldungen stammen aus Hamm und vor allem aus Ahlen (nördlich von Hamm).

Wann das Problem komplett behoben sein wird, ist derzeit unklar. 

Update, Freitag (15. November), 21.35 Uhr: Die Störung bei Unitymedia dauert scheinbar nach wie vor an. Auf AlleStörungen melden noch immer zahlreiche Kunden, dass sie nicht auf das Internet zugreifen oder telefonieren können. Besonders viele Probleme gibt es derzeit um Hamm.

Wann das Problem endgültig gelöst ist, steht derweil noch nicht fest. Auf Twitter heißt es von Unitymedia: "Wir sind weiter dran:"

Unitymedia: Störung sorgt für Probleme in NRW

Ursprungsmeldung, Freitag (15. November), 18.45 Uhr: Frust bei vielen Kunden von Unitymedia: Eine Störung bei den Internet- und Telefon-Verbindungen des Anbieters sorgt seit Freitag (15. November) für Ärger bei den Nutzern. Besonders betroffen ist NRW, heißt es auf dem Portal Allestörungen.

Dort berichten Nutzer über Probleme mit Online-Angeboten. Für Unitymedia sind auf der Plattform am Freitagabend bereits mehrere Hundert Meldungen eingegangen. Die Probleme betreffen demnach vor allem die Internet- und Telefon-Verbindungen. Aber auch das TV-Angebot von Unitymedia ist betroffen.

Einige Orte in NRW sind besonders von der Störung betroffen

Aus einer Karte, die die Orte der eingegangenen Meldungen dokumentiert, geht hervor, dass vor allem im Ruhrgebiet und im Münsterland Probleme auftreten. Eine auffällige Häufung der Meldungen gibt es um die Städte Münster, Hamm und Recklinghausen. Aber auch Kunden in Hessen und Baden-Württemberg sind betroffen.

Auf AlleStörungen bringen die Kunden zudem ihrer Wut über den Ausfall bei Unitymedia zum Ausdruck. "Langsam nervt es, dass bei Unitymedia seit dem Zusammenschluss mit Vodafone recht häufig Störungen auftreten bis jetzt mal wieder zum TOTALAUSFALL", schreibt ein Betroffener. "Kein Internet seit vorgestern Abend. Bei der Störungshotline wird gleich angesagt, dass es eine bekannte Störung gibt und daran gearbeitet wird", berichtet ein anderer Kunde.

Unitymedia arbeitet an der Behebung der Störung

Den Grund für die Störung konnte das Unternehmen bereits identifizieren: Ein Netzelement soll ausgefallen sein, berichtet Unitymedia auf Twitter. Auch von einer Signalstörung ist dort die Rede. Derzeit arbeite man an der Lösung des Problems. Wie lange die Nutzer noch auf Internet und Telefon verzichten müssen, ist derzeit aber noch unklar.

Erst vor wenigen Tagen hatte eine Störung diverser Online-Dienste für Ärger bei vielen Nutzern gesorgt. Betroffen waren unter anderem Netflix, Amazon und Google.

Am Montag (18. November) gibt es erneut eine Störung bei Unitymedia. Betroffen sind Kunden im Westen und Süden Deutschlands. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa