Dummheit trotz hohen Alters

Unfallflucht mit 95 Jahren: Vorfall bei Lidl hat keine Konsequenzen

Um den Führerschein von 48 Bürgern geht es beim Vorwurf, dass vertrauliche Patientendaten von der Polizei an den Kreis Soest gegeben worden seien.
+
Ein 95-jähriger Mann aus Bergkamen musste sich vor Gericht verantworten. Sein hohes Alter hatte ihn offenbar nicht vor einer Dummheit bewahrt. 

Absichtlich beging ein 95-jähriger Mann aus Bergkamen Fahrerflucht. Die Tat wurde ihm zum Verhängnis. Doch eine rigorose Strafe bleibt trotzdem aus. Aus gutem Grund.

Bergkamen - Ein 95-jähriger Autofahrer streift auf dem Parkplatz eines Lidl-Discounters ein anderes Fahrzeug. Der Vorfall hinterlässt Spuren. Der betagte Mann bemerkt den Unfall, aber macht sich trotzdem vom Acker.
Warum dem Unfallverursacher trotz Fahrerflucht keine Konsequenzen drohen, enthüllt wa.de*.

Eine schlimme Strafe erwartet den Mann nicht. Und dafür gibt es auch einen Grund. Trotzdem wird der Mann wohl nie wieder mit seinem Auto fahren. Doch damit scheint der 95-Jährige überraschenderweise ganz einverstanden zu sein. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.