Im Berufsverkehr

Heftiger Massencrash in NRW - viele Schwerverletzte in Hagen

In der NRW-Stadt Hagen ist es zu einem heftigen Massencrash gekommen. Beteiligt waren Busse, ein Lkw und mehrere Autos. Es gab Schwerverletzte.

Hagen – Die Lage in der NRW-Stadt Hagen am Mittwochmorgen (8. September) war unübersichtlich. An einer eigentlich eher ruhigeren Stelle ereignete sich ein heftiger Unfall.

BundeslandNRW
StadtHagen
EreignisHeftiger Unfall mit Bussen, einem Lkw und Autos

NRW: Heftiger Unfall im Ruhrgebiet – Linienbus sorgt für Chaos in Hagen

„Gegen 8.30 Uhr kam ein 22-jähriger Fahrer mit einem Linienbus aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab“, erklärt ein Sprecher der Polizei gegenüber RUHR24. Zunächst sei er nach rechts geschleudert und habe mehrere Pkw aufeinander geschoben. In dem ersten Pkw habe eine Frau gesessen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hagen sind mindestens zwölf Menschen verletzt worden.

Daraufhin sei der Linienbus nach links in den Gegenverkehr geschleudert und mit einem Reisebus frontal zusammengestoßen. Der Reisebus sei dann selbst in den Gegenverkehr geraten und wiederum mit einem Lkw frontal kollidiert (alle News zu Unfällen und Verkehr bei RUHR24).

NRW: Schlimmer Unfall in Hagen – Polizei zählt vier Schwerverletzte und acht Leichtverletzte

Der Sprecher der Polizei Hagen im Ruhrgebiet äußerte sich gegenüber RUHR24: „Es gab vier Schwerverletzte und mindestens acht Leichtverletzte.“ Auch ein Rettungshubschrauber und ein Spezialteam für die Unfallaufnahme aus Bochum sei vor Ort gewesen.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle weiträumig ab. Andere Verkehrsteilnehmer werden gebeten, das Gebiet zu umfahren. Bei den Schwerverletzten handelt es sich unter anderem um den 22-jährigen Linienbusfahrer und die Frau in dem Auto.

Rubriklistenbild: © Kai-Uwe Hagemann/dpa

Mehr zum Thema