Fahrerflucht in Köln

Auto erfasst Kinderwagen: Säugling fliegt mehrere Meter über die Straße

In Köln hat ein Auto einen Kinderwagen erfasst und durch die Luft geschleudert - während ein Säugling darin lag. Wie der Fahrer reagiert, ist unglaublich.

  • In Köln ist ein Unbekannter mit seinem Auto gegen einen Kinderwagen gefahren.
  • Dieser schleuderte daraufhin mehrere Meter über die Straße - während ein Säugling darin lag.
  • Nach dem Unfall machte sich der Fahrer aus dem Staub.

Köln: Unbekannter fährt gegen Kinderwagen und begeht Fahrerflucht

Unfassbarer Unfall in Köln: Am Rheinufer hat am Samstag (16. November) ein unbekannter Mann einen Kinderwagen angefahren. Dabei wurde ein Säugling verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war Unbekannte gegen 13 Uhr auf der Rheinuferstraße in Richtung der Innenstadt von Köln unterwegs. Auf Höhe der Severinsbrücke soll er laut Zeugen eine rote Ampel missachtet haben. Daraufhin rammte er den Kinderwagen einer jungen Mutter, die gerade die Straße gerade überquerte.

Säugling bei Unfall in Köln leicht verletzt

Der Mann fuhr frontal gegen den Kinderwagen, der daraufhin mehrere Meter über die Straße geschleudert wurde. Das kleine Mädchen (sechs Monate), das zu diesem Zeitpunkt in dem Wagen lag, wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Nach dem Unfall habe sich der Fahrer der schwarzen Limousine nur kurz erkundigt, ob alles "ok" sei, berichtet die Polizei weiter. Danach sei er davongefahren. In Dortmund ist jüngst ein Kinderwagen angezündet worden - die Polizei sucht dort nach Zeugen.

Nach Unfall: Polizei Köln sucht Zeugen

Nun sucht die Polizei in Köln nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrer machen können. Diesen beschreiben die Beamten so:

  • 45 bis 50 Jahre alt
  • kräftig
  • dunkle Locken

Hinweise nimmt die Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221/2290 entgegen.