Drama am Samstagnachmittag

Unna: „Tragischer Unfall“ – Drei Personen kommen bei Frontalzusammenstoß ums Leben

Unfall in Unna
+
Am Samstagabend (5. März) kam es in Unna zu einem tragischen Unfall.

Bei einem schweren Unfall in Unna sind drei Menschen gestorben. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Update, Montag (14. März), 17.15 Uhr: Unna – Der tödliche Crash auf der Werler Straße bleibt ein „tragischer Unfall“. Das haben die Polizei Unna und die Staatsanwaltschaft Dortmund jetzt bekannt gegeben.

Tödlicher Frontalcrash in Unna ist „tragisches Unglück“

Auch nach Abschluss der Ermittlungen sei weiterhin unklar, warum der Mann aus Unna (56) in den Gegenverkehr geriet. Hinweise darauf, dass dies absichtlich passiert sei, hätten sich bei den Ermittlungen nicht ergeben, teilt die Polizei jetzt mit.

Da der Unfallverursacher verstorben ist, werden keine weiteren strafrechtlichen Ermittlungen wegen des Tatvorwurfs der fahrlässigen Tötung erfolgen.

Unna: Drei Tote nach Unfall auf Werler Straße – Fahrzeug gerät in Brand

Erstmeldung, Samstag (5. März), 22 Uhr: Bei einem dramatischen Verkehrsunfall auf der Werler Straße in Unna haben drei Menschen ihr Leben verloren. Das berichtet die Kreispolizei Unna am späten Samstagabend (5. März).

Gegen 17.05 Uhr befuhr ein 56-jähriger Mann aus Unna die Werler Straße in Richtung Werl. Circa 800 Meter hinter dem Schafhauser Weg sei er aus bislang ungeklärten Gründen mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen und stieß mit einem weiteren Auto, in dem zwei Frauen saßen, frontal zusammen.

Tödlicher Unfall bei Unna: Auto fängt Feuer

Ein Fahrzeug geriet dabei in Brand. Der 56-jährige Mann und die 51-jährige Beifahrerin des zweiten Fahrzeugs starben noch an der Unfallstelle. Die 46-jährige Fahrerin des zweiten Fahrzeugs wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag sie jedoch nach einigen Stunden ihren Verletzungen, berichtet die Polizei (mehr zu Unfällen und Verkehr bei RUHR24).

Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang noch nicht klar. Die Werler Straße war am Samstagnachmittag für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden.

Mehr zum Thema