Schwerer Unfall in NRW

A4: Sportwagen kracht in Anhänger – Trümmerfeld auf 400 Metern

Bei dem schweren Unfall auf der A4 bei Düren wurden zwei Fahrer verletzt.
+
Bei dem schweren Unfall auf der A4 bei Düren wurden zwei Fahrer verletzt.

Bei einem schweren Unfall auf der A4 bei Düren (NRW) sind am Samstag zwei Menschen verletzt worden. Ein Sportwagen war in einen Anhänger gerast.

Düren/NRW – Zwei kaputte Autos, eine zerdrückte Leitplanke und ein Trümmerfeld über 400 Meter Länge: Der Feuerwehr bot sich nach einem Unfall auf A4 bei Düren (alle News aus NRW auf RUHR24) am Samstag ein Bild der Zerstörung. Es gab zwei Verletzte.

Unfall auf A4 bei Düren: Sportwagen kracht in Anhänger – ein Schwerverletzter

Passiert war der folgenschwere Unfall gegen 12 Uhr zwischen der Anschlussstelle Düren und Langerwehe. Der Sportwagen war dort auf das Auto mit Anhänger aufgefahren.

Der Sportwagen wurde bei dem Unfall auf der A4 bei Düren völlig zerstört.

Durch den heftigen Aufprall wurden beide Autos in die Leitplanke geschleudert, berichtet die Feuerwehr Düren. Diese wurde auf mehreren Metern massiv beschädigt.

Trümmerfeld nach Unfall auf der A4 bei Düren: Sportwagen-Fahrer aus Auto befreit

Als die Autos zum Stehen kamen, erstreckte sich das Trümmerfeld auf der A4 nach Angaben der Feuerwehr über etwa 400 Meter Länge.

Der Fahrer des Sportwagens wurde demnach bei dem Unfall schwer verletzt. Feuerwehrleute mussten ihn mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem völlig zerstörten Wagen schneiden. Anschließend wurde der Mann in die Uniklinik nach Aachen gebracht.

Unfall auf A4 bei Düren: Ursache laut Feuerwehr noch unklar

Der Fahrer des Autos mit Anhänger erlitt bei dem Aufprall nur leichte Verletzungen. Wie es zu dem schweren Crash kam, ist bislang noch unklar.

Zuletzt hatte sich ein Motorradfahrer nahe Düren lebensgefährlich verletzt. Er hatte versucht, auf dem Hinterrad durch eine Kurve zu fahren, dabei aber die Kontrolle über seine Maschine verloren.