Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf A1 bei Dortmund: Mehrere Menschen nach Crash verletzt

Bei einem schweren Unfall auf der A1 bei Dortmund sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden. Die Strecke war teilweise gesperrt.

Update, Dienstag (19. Oktober), 12 Uhr: Dortmund – Die Polizei Dortmund teilte am Dienstag mit, dass bei dem Unfall auf der A1 am Montagabend offenbar sechs Personen verletzt worden sind.

AutobahnA1
VorfallSchwerer Unfall
OrtKamener Kreuz bei Dortmund

In der Mitteilung heißt es, dass ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus Hürth aus bislang ungeklärter Ursache gegen 17.15 Uhr auf ein Stauende auffuhr. Dort kollidierte er mit dem vorausfahrenden Skoda eines 47-jährigen Düsseldorfers. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der Skoda auf einen weiteren vorausfahrenden Skoda einer 32-jährigen Lüdenscheiderin geschoben. Dieses Fahrzeug kollidierte dann mit dem BMW eines 48-Jährigen aus Hockenheim.

Unfall auf der A1 bei Dortmund: Lkw-Fahrer in Lebensgefahr

Bei dem Unfall auf der A1 wurde der Fahrer des Lkw lebensgefährlich verletzt. Schwere Verletzungen erlitten außerdem der 47-jährige Fahrer aus Hürth, dessen 45-jährige Beifahrerin und ein zweijähriges Mädchen. Leichte Verletzungen erlitten die Insassen des zweiten Skoda: die 32-jährige Lüdenscheiderin und zwei im Auto befindliche Kinder (zwei und fünf Jahre alt). Der Fahrer des BMW blieb unverletzt.

Ursprungsmeldung, Montag (18. Oktober): Auf der A1 am Kamener Kreuz bei Dortmund hat sich am Montagnachmittag (18. Oktober) erneut ein schwerer Unfall ereignet. Laut Feuerwehr und Polizei sind dabei sieben Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder. Mittlerweile ist die Strecke wieder frei.

Unfall auf A1 bei Dortmund: Mehrere Verletzte, Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Unfall ist nach Angaben der Polizei Dortmund gegen 17.20 Uhr auf der A1 in Richtung Köln passiert. Dort waren ein Sprinter und drei Autos kollidiert. Nach übereinstimmenden Angaben der Feuerwehr Kamen und der Polizei sind dabei sieben Menschen verletzt worden.

Eine Person schwebt demnach in Lebensgefahr. Unter den Verletzten sind auch zwei Kinder. Sie seien jedoch nur leicht verletzt worden, sagte eine Sprecherin der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24. Alle Beteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht.

Beim Unfall auf der A1 bei Dortmund musste auch ein Rettungshubschrauber landen.

Auf einem Foto ist außerdem zu sehen, wie ein Rettungshubschrauber auf der A1 nahe dem Kamener Kreuz bei Dortmund landet. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist bislang unklar (alle News zu Unfällen und Verkehr in NRW auf RUHR24 lesen).

A1 bei Dortmund nach schwerem Unfall vorübergehend gesperrt – kilometerlanger Stau

Nach Angaben von WDR Verkehr waren zunächst einige Fahrspuren auf der A1 von Münster in Richtung Dortmund frei. Diese wurden gegen 18.40 Uhr wieder gesperrt, weil Unfallspuren gesichert werden müssen.

Seit etwa 19 Uhr lief der Verkehr über den linken Fahrstreifen, mittlerweile ist die Strecke wieder frei. Zwischen Kamener Kreuz und Kamen Zentrum staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf bis zu fünf Kilometern.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Kamen

Mehr zum Thema