Glimpflicher Ausgang

A1 bei Dortmund: Unfall sorgt für massive Verzögerung im NRW-Verkehr

Nach einem Unfall kurz hinter Dortmund kommt es auf der A1 in NRW aktuell zu einem langen Stau. Das ist bekannt:

Dortmund – Der Unfall auf der A1 hinter Dortmund ist nach ersten Erkenntnissen glimpflich ausgegangen. Allerdings gibt es massive Auswirkungen auf den Verkehr in NRW.

BundeslandNRW
AutobahnA1
OrtDortmund, Schwerte, Westhofener Kreuz

NRW: Unfall auf A1 bei Dortmund - keine Verletzten aber ein langer Stau bei Alleinunfall

Wie die Polizei Dortmund gegenüber RUHR24 bestätigte, ereignete sich der Unfall um 11.07 Uhr auf der A1 zwischen Schwerte und dem Westhofener Kreuz in Fahrtrichtung Köln. Es handele sich um einen Alleinunfall. Es gebe keine verletzten Personen.

Dennoch dürfte der Unfall auf der A1 die Autofahrer in NRW noch länger beschäftigten. Aktuell ist nur ein Fahrstreifen frei. Die Bergungsarbeiten blockieren den mittleren und rechten Fahrstreifen (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Der WDR2-Verkehrsfunk meldet einen Stau von sieben Kilometern bei Dortmund. Es handelt sich um eine Verzögerung von circa 90 Minuten. Erst am Donnerstag (7. April) kam es auf der A1 am Kamener Kreuz zu einem schweren Unfall mit einem Gefahrguttransporter.

Rubriklistenbild: © Axel Ruch/VN24

Mehr zum Thema