Russische Offensive geplant

Panzer aus den Niederlanden für die Ukraine: Fahren sie bald durch NRW?

Die Niederlande wollen gepanzerte Fahrzeuge an die Ukraine liefern. Diese könnten womöglich durch NRW rollen.

Niederlande/NRW – Während Deutschland bei der Lieferung schwerer Waffen weiter zögert, machen die Niederlande feste Zusagen. Das NRW-Nachbarland will bald gepanzerte Fahrzeuge an die Ukraine liefern.

Land:Niederlande
Konflikt:Ukraine-Krieg
Politiker:Mark Rutte

Niederlande sagen gepanzerte Fahrzeuge für Ukraine zu: Fahren sie bald durch NRW?

Anlass für den Schritt ist die Ankündigung einer neuen Offensive der russischen Truppen im Ukraine-Krieg. Demnach will Wladimir Putin den Osten des Landes angreifen. Bei Bombenangriffen auf Großstädte wie Charkiw waren in den vergangenen Tagen erneut zahlreiche Zivilisten getötet worden.

Damit wächst der Druck auf die Nato-Staaten, die Ukraine mit Waffen und Fahrzeugen zur Verteidigung zu beliefern. Die Niederlande wagen nun einen Vorstoß: „Die Niederlande werden schwereres Material in die Ukraine schicken, darunter gepanzerte Fahrzeuge“, kündigte Premierminister Mark Rutte am Dienstag (19. April) an.

Zuvor hatte er mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj telefoniert und zugesagt, dass die Niederlande und ihre Verbündeten weiter schweres Gerät in die Ukraine senden.

NRW: Hendrik Wüst fordert beherzteres Handeln – Niederlande liefern Panzerfahrzeuge

Während geflüchtete Schwangere aus der Ukraine ihre Kinder im Ruhrgebiet bekommen und Verletzte aus dem Kriegsgebiet in NRW behandelt werden, ziert sich Deutschland bei den Zusagen weiterer Waffenlieferungen noch. Das hatte zuletzt für Kritik gesorgt.

Auch NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hatte vergangene Woche in der Rheinischen Post gefordert, Deutschland müsse „beherzter handeln“ und versprochene Waffen schneller liefern. Zuvor hatte die Bundesrepublik bereits Helme und Flugabwehrraketen an die Ukraine geliefert. In das vom Krieg gegen Russland gezeichnete Land war Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bislang jedoch nicht gereist.

Niederlande sagen Panzerfahrzeuge für Ukraine zu: Werden sie durch NRW fahren?

Unklar ist derweil noch, ob die nun zugesagten gepanzerten Fahrzeuge aus den Niederlanden auch durch Nordrhein-Westfalen fahren werden oder über die Schienen transportiert werden. Bereits 2019 hatten die US-Streitkräfte Truppen über NRW nach Polen verlegt. Damals waren rund 300 Fahrzeuge der US-Army unter anderem über die A2 gerollt.

Ein Jahr später rollten für die Großübung „Defender Europe 2020“ Tausende Militärfahrzeuge durch NRW. Bereits damals gab es offenbar eine Vorahnung. Denn die Bundeswehr beschrieb die Übung als „eine Maßnahme, die auch als eine Folge der beginnenden neuen russischen Expansionspolitik mit der Annexion der Krim zu verstehen ist“.

Ukraine-Konflikt

Seit Ende Februar 2022 greift der russische Präsident Wladimir Putin die Ukraine an.

Millionen Menschen sind seitdem auf der Flucht. Hilfe finden Geflüchtete auch an Anlaufstellen in NRW (Допомога українцям).

Rubriklistenbild: © ANP, Bart Maat/Imago