Fahndung

Überfall auf Spielplatz: 17-Jähriger mit Messer bedroht

Ein Klappmesser
+
Mit einem Messer wurde ein 17-Jähriger bedroht (Symbolbild).

Nach einem Überfall hat die Polizei die Ermittlung aufgenommen: Ein Jugendlicher wurde auf einem Spielplatz ausgeraubt. Die Täter kennt er flüchtig.

Rheda-Wiedenbrück – Am Wochenende ist es zu einem bewaffneten Überfall gekommen. Ein 17-Jähriger hielt sich am Samstag (16. Januar) auf einem Spielplatz an der Breslauer Straße auf. Um 19.20 Uhr näherten sich ihm zwei Jugendliche, die das spätere Opfer als flüchtige Bekannte beschreibt.

Die Jugendlichen zückten plötzlich ein Messer und bedrohten den 17-Jährigen aus dem Kreis Gütersloh* damit. Dabei forderten sie sein Portemonnaie. Das Opfer kam der Aufforderung nach, woraufhin sich die Täter eine EC-Karte aus der Geldbörse nahmen. Daraufhin schubsten sie deren Besitzer zu Boden und sprachen weitere Drohungen aus. Wie die Situation nach dem Überfall im Kreis Gütersloh weiterging*, lesen Sie bei owl24.de*. (*owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes)