Bild: Uli Deck/dpa

In Troisdorf bei Bonn musste ein Pärchen am Mittwoch (14. August) seine Führerscheine abgeben. Die betrunkenen 50-Jährigen hatten den gut gemeinten Rat eines Polizisten missachtet.

  • Ein betrunkenes Pärchen wurde in Troisdorf von der Polizei kontrolliert.
  • Der Mann musste seinen Führerschein abgeben.
  • Als die ebenfalls betrunkene Frau den Wagen einparken wollte, verlor auch sie ihren Lappen

Ein betrunkenes Pärchen hat wegen einer dummen Aktion innerhalb weniger Minuten gleich zwei Führerscheine abgeben müssen.

Troisdorf: Polizei kontrolliert betrunkenes Pärchen

Polizisten kontrollierten die beiden 50-Jährigen in Troisdorf bei Bonn. Aus dem Wagen schlug den Beamten laut einer Pressemitteilung „eine Alkoholwolke entgegen“. Kein Wunder: Deutschland gilt beim Alkohol als Hochkonsumland.

Der Fahrer gab sofort zu, mit seiner Partnerin etwas Wein getrunken zu haben. Ein Alkoholtest ergab 1,2 Promille. Als er für eine Blutprobe in den Streifenwagen steigen sollte, rief er der Frau zu, sie solle den Wagen einparken.

+++ Betrunkener Autofahrer fährt in Schlangenlinie über die A1 +++

„Die Beamten schritten sofort ein und untersagten der Frau, die augenscheinlich ebenfalls betrunken war, das Auto zu fahren“, berichten die Polizisten. Stattdessen bot einer der Beamten an, den Wagen in die wenige Meter entfernte Parklücke zu fahren.

Frau parkt Auto trotz Warnung um – Führerschein weg

Doch anstatt zu Fuß nach Hause zu gehen, startete die Frau trotzdem kurz darauf das Auto und fuhr in die Parklücke. Bei ihr stellten die Beamten sogar 2 Promille Alkohol fest.

Das Pärchen musste mit zur Wache kommen. Die Führerscheine wurden sichergestellt, jetzt erwartet die beiden ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr.