Horror-Unfall auf A45-Zubringer: Mann verliert die Kontrolle über seinen Wagen - mit tödlichen Folgen

+
Horror-Unfall: Ein Auto geriet auf A45-Zubringer bei Siegen (NRW) auf die Gegenfahrbahn.

Am Samstag erreignete sich auf dem A45-Zubringer bei Siegen (NRW) ein tragischer Unfall: Ein Porsche geriet in den Gegenverkehr. Hier mehr Infos.

Am Samstag (28. September) ereignete sich auf einem Zubringer der A45 bei Siegen in NRW ein schwerer Unfall: Ein 50-jähriger Porsche-Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen - mit tragischen Folgen.

  • Bei Siegen (NRW) kam es am Samstag (28. September) zu einem schweren Unfall.
  • An einer Anschlussstelle der A45 geriet ein Porschefahrer auf die Gegenfahrbahn.
  • Bei dem Unfall erlitt ein 2-jähriges Kleinkind Verletzungen.

Der Unfall beginnt mit einer Kollission

Er war am Samstagnachmittag auf dem Autobahnzubringer in Richtung A45 unterwegs, als der 50-jährige Fahrer eines Porsches plötzlich die Kontrolle über seinen Sportwagen verlor.

Aus bislang unbekannten Gründen kollidierte er mit einem Audi, der neben ihm fuhr. Und damit nahm die Tragödie rund um den Unfall dann ihren Lauf.

Das Unglück ereignete sich bei Siegen in NRW

Es war auf der Höhe der A45-Anschlussstelle Siegen-Nepthen, wo sich der Unfall ereignete. Dort geht es leicht bergauf. Dennoch war die Wucht der Kollision so stark, dass der Porsche die Mittelleitplanke durchschlug und auf die Gegenfahrbahn geriet.

Und prallte dort frontal mit einem ihm entgegenkommenden Jeep zusammen. In dem Geländewagen saßen der 27-jährige Fahrer und ein 2-jähriges Kind.

Frontalkollision: Unfall mit tödlichen Folgen

Die beiden Insassen des Jeeps erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Ein Krankenwagen brachte sie umgehend in das nächstliegende Krankenhaus bei Siegen.

Für den 50-jährigen Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät. Durch den Zusammenstoß erlitt er derart schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes aus Siegen (NRW) feststellen, heißt es in dem Polizeibericht.

Die ebenfalls 50-jährige Fahrerin des Audis, mit der der Porsche zuerst zusammengestoßen war, blieb bei dem Unfall unverletzt.

Unfall auf A45-Zubringer mit hohem Sachschaden

Während dem Einsatz der Polizei Siegen zur Unfallaufnahme und den Maßnahmen der Rettungskräfte musste der Zubringer zu der A45 vorübergehend in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Außerdem schätzen die Einsatzkräfte, dass bei dem Unfall in NRW ein Sachschaden von Höhe von 60.000 Euro entstanden ist.