Hochkaräter im Ruhrgebiet

Weltstar tritt am Kemnader See auf: Strandkorb-Festival macht Ankündigung

Aus dem Zeltfestival Ruhr am Kemnader See wird in diesem Jahr „nur“ ein Strandkorb-Festival. Die Acts können sich trotzdem sehen lassen. Auch ein Weltstar ist dabei.

Bochum – Der Startschuss zur Strandkorb-Edition des Zeltfestivals Ruhr am Kemnader See* ist gefallen – das absolute Highlight im diesjährigen Programm steht aber noch an. Die Veranstalter haben pünktlich zum Start der Konzert- und Comedyreihe einen echten Hochkaräter an Land ziehen können, berichtet RUHR24*.

FestivalZFR Strandkorb Edition
OrtKemnader See
Zeitraum20. August bis 26. September 2021

Strandkorb-Festival am Kemnader See: Chris de Burgh tritt im Ruhrgebiet auf

Weltstar Chris de Burgh (72, „The Lady in Red“) tritt am 4. September an der Grenze zwischen Bochum und Witten im Ruhrgebiet* auf. Der irische Sänger und Komponist füllt für gewöhnlich die ganz großen Hallen und Arenen. Aufgrund der Corona-Pandemie hat der 72-Jährige aber mehr Freizeit, als ihm lieb ist.

Denn eigentlich sollte in diesem Jahr die „Solo Sommer Tour“ von Chris de Burgh stattfinden. Die wurde allerdings auf 2022 verschoben. Die Veranstalter des Zeltfestivals Ruhr sprechen von „großem Glück im Unglück“, dass der Liedermacher dadurch Zeit für einen Auftritt am Kemnader See hat.

Chris de Burgh: ZFR am Kemnader See in Bochum statt Solo-Sommer-Tour

Es handle sich um ein Dankeschön des Künstlers an alle Anhänger, die „so geduldig auf seine – wegen der Corona-Pandemie zweimal verlegte – Solo-Sommer-Tour warten“, heißt es vom Veranstalter. Fans dürfen sich in intimer Strandkorb-Atmosphäre auf Welthits wie „High on Emotion“, „Don‘t Pay The Ferryman“ und „The Lady in Red“ freuen.

Der Ticketverkauf für Chris de Burgh hat bereits am 19. August begonnen, noch sind einige der 750 Strandkörbe am Kemnader See frei. Allerdings haben es die Ticketpreise bei der Strandkorb-Edition des Zeltfestivals Ruhr in sich*. Wer Chris de Burgh live sehen möchte, muss pro Person satte 67,50 Euro hinblättern.

Chris de Burgh tritt beim Strandkorb-Festival am Kemnader See auf.

Neben dem irischen Superstar stehen noch einige weitere namhafte Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne. Den Anfang machte am Freitagabend (20. August) Wincent Weiss (28, „Feuerwerk“). Im September treten unter anderem Philipp Poisel (38, „Wie soll ein Mensch das ertragen“) und Sasha (49, „Lucky Day“) auf.

Zeltfestival Ruhr in der Strandkorb-Edition: Neben Musikern treten auch Comedians auf

Zudem wird es „Kölsch im Strandkorb“, wenn am 12. September die Höhner, Kasalla und Bläck Fööss für Karnevalsstimmung im Ruhrgebiet sorgen. Neben bekannten Sängern und Bands kommen auch Comedians an den Kemnader See – darunter Dieter Nuhr, Bülent Ceylan und Oliver und Amira Pocher (mehr Promi-News aus NRW* bei RUHR24).

Weil der Veranstalter unnötige Kontakte vermeiden möchte, wird es keine Abendkasse geben. Tickets können ausschließlich online gebucht werden. Unklar ist noch, ob die Strandkorb-Edition des Zeltfestivals Ruhr tatsächlich bis zum letzten Auftritt am 26. September stattfinden kann.

Das Strankorb-Open-Air-Konzept werde kontinuierlich hinsichtlich neuer medizinischer Erkenntnisse auf Aktualität und Plausibilität überprüft, so der Veranstalter. Maßnahmen könnten jederzeit gelockert oder verschärft werden. Grundlage dafür ist die jeweils gültige Coronaschutzverordnung. Aktuell stellt die kein Problem dar. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Ingo Otto, Urs Flueeler/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema