Staupevirus im Umlauf

Kranker Waschbär im Wald gefunden: Immer mehr Tiere haben tödliche Infektion

Der Waschbär im Mergelbergwald hat sich vermutlich mit Staupe infiziert.
+
Der Waschbär im Mergelbergwald hat sich vermutlich mit Staupe infiziert.

Eine Spaziergängerin hat im Mergelbergwald in Bönen einen kranken Waschbären entdeckt. Seine Symptome lassen darauf schließen, dass er eine gefährliche Krankheit hat.

Bönen – Fast reglos saß der Waschbär am Montagmorgen im Laub direkt am Wegesrand. Er bewegte lediglich den Kopf, machte aber keinerlei Anstalten zu fliehen, als eine Frau aus Bönen mit ihrem Hund im Mergelbergwald auf das Tier zukam. Das ist ungewöhnlich für ein Wildtier.

Hundebesitzer im Kreis Unna sollten den Impfschutz ihrer Tiere kontrollieren, denn in Bönen ist nach Angaben der Kreisjägerschaft die tödliche Virusinfektion Staupe bereits zuvor bei einem Fuchs festgestellt worden. Die Krankheit ist hochansteckend und gefährlich für Hunde und Katzen. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.