Bild: Rolf Vennenbernd/Archivbild

Spürhund Luke erschnüffelt am Düsseldorfer Flughafen Bargeld. Er ist bundesweit der einzige Bargeld-Schnüffler, der auch an Menschen eingesetzt wird.

Der dreijährige Schäferhund arbeitet seit einem halben Jahr für den Zoll am Düsseldorfer Flughafen, wie es bei der dpa heißt. Seine Aufgabe: Bargeld erschnüffeln. Denn wer in die EU einreist und mehr als 10.000 Euro Bargeld dabei hat, muss dies beim Zoll anmelden.

1,2 Millionen Euro Bargeld konnte der Spürhund bereits sichern

Insgesamt hat Schäferhund Luke schon 1,2 Millionen Euro aufgespürt. Er ist speziell darauf trainiert, dicke Geldbündel zu erschnuppern. So kann er zwar nicht 9.000 von 10.000 Euro unterscheiden, aber kleine von großen Summen.

Er erschnüffelt dabei die Gelddruckfarben und Papiere der Geldscheine. Diese haben einen sehr starken Geruch – zumindest, wenn man eine sehr gute Nase hat.

Luke kann sogar Währungen unterscheiden

So kann Luke nicht nur große und kleine Mengen Bargeld unterscheiden, sondern auch unterschiedliche Währungen. Denn auch diese riechen anders. Er ist speziell auf Euro, US-Dollar, türkische Lira und britisches Pfund spezialisiert.

Was Schäferhund Luke auszeichnet und für den Dienst nah an den Passagieren qualifiziert, ist vor allem seine geringe Aggressivität. Spürhunde des Zolls hinter den Kulissen, können an Gepäckstücken, die sie erschnüffeln, ruhig mal knabbern oder kratzen, bei Luke geht das nicht.

Wenn er einen Fund macht, bellt er kurz auf, stupst den Passagier oder sein Gepäckstück vielleicht mal kurz an und setzt sich dann vor die von da an verdächtige Person.

Einmal im Jahr muss Luke getestet werden und zeigen, was er noch drauf hat, heißt es bei der dpa. Mit seinen drei Jahren sei er noch recht jung, sodass man beim Zoll noch auf viele Funde von ihm hoffe. mit dpa-Material

Einen schrecklichen Fund machte eine Spürnase am Vatertag in Düsseldorf: Durch seine gute Nase entdeckte der Hund eine verweste Frauenleiche.


Hund entgeht Hitzetod nach einer halben Stunde im Auto in Duisburg nur knapp.