Erste Lockerungen

Sport in NRW: Das ist ab heute mit der neuen Corona-Verordnung machbar

Tennis profitiert von der Teil-Öffnung im Corona-Lockdown.
+
Tennis profitiert von der Teil-Öffnung im Corona-Lockdown.

Sport ist in NRW zum Teil wieder möglich. Die neue Corona-Schutzverordnung erlaubt wieder vereinzelte Freizeitsport-Aktivitäten im Freien. Doch es gibt nach wie vor starke Beschränkungen.

NRW - Während die Australian Open im Tennis kürzlich zu Ende gegangen ist und die Fußball-Bundesliga trotz Corona*-Lockdown längst wieder in geregelten Bahnen verläuft, sehnen sich viele Freizeitsportlerinnen und Freizeitsportler in NRW* nach einer Rückkehr auf die Sportanlage. (News zum Coronavirus)

Diesem Wunsch kommen zumindest einige jetzt ein Stück näher. Denn am heutigen 22. Februar treten im Zuge der Corona-Schutzverordnung in Nordrhein-Westfalen Lockerungen in Kraft, die auch den Sport berücksichtigen. Demnach sind in NRW erste Sportangebote wieder nutzbar, weil Sportanlagen öffnen dürfen*. Trotzdem bedeutet das noch längst keine Rückkehr in den Teamsport. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.