Selbst CDU-Mitglied

Sophia Thomalla überrascht mit Meinung zu Kanzlerkandidat Armin Laschet

Sophia Thomalla setzt häufiger Statements. Zuletzt hat sie ihre Meinung zu NRW-Ministerpräsident und CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) kund getan.

Oberhausen/Ruhrgebiet - Dass Sophia Thomalla (31) kein Blatt vor den Mund nimmt, beweist sie regelmäßig. Auf sozialen Medien teilt sie Statements zum aktuellen Weltgeschehen, während der Moderation von „Are You The one“ (RTL) kontert sie gegenüber den Kandidaten schlagfertig. Jetzt hat sie auch ihre Meinung zu Armin Laschet geteilt.

NameSophia Thomalla
Geboren6. Oktober 1989 (Alter 31 Jahre) in Berlin
ElternSimone Thomalla, André Vetters

Sophia Thomalla für Termin in Ruhrgebiet: Investment in neues Start-Up

Eigentlich ist die Moderatorin aber für einen ganz anderen Termin ins Ruhrgebiet, genauer gesagt nach Oberhausen, gekommen. Sophia Thomalla ist Mitgesellschafterin eines Start-ups namens „Schüttflix“. Eine App, bei der man Schüttgut verkaufen und bestellen kann. Nach eigenen Angaben habe die Berlinerin einen sechsstelligen Betrag in das Unternehmen aus Gütersloh investiert.

Kein Wunder also, dass Thomalla auch auf Instagram die Werbetrommel für das Unternehmen rührt. Auf den Werbeplakaten posiert sie selbst im Lederoutfit und auch in ihrer Profilbeschreibung verlinkt sie Schüttflix. Bei dem Termin in Oberhausen ging es aber nicht nur um ihr neues Business, Thomalla wurde auch zu anderen Themen befragt.

Sophia Thomalla ist Mitglied der CDU - und hat auch eine Meinung zu Armin Laschet

Unter anderem auch zu NRW-Ministerpräsident und frisch gebackenen Bundeskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU). „Ich war nie der größte Armin Laschet-Fan und bin es jetzt auch nicht nach dem Kanzlerkandidaten-Wirrwarr“, sagte Sophia Thomalla deutlich. Aber wieso wird sie überhaupt zu dem Politiker befragt?

Die Moderatorin ist seit Jahren selbst Mitglied der CDU und gibt das auch offen zu. Wer die Partei bei der Bundeswahl 2021 vertritt, dürfte sie alleine deswegen interessieren.

Abstempeln will Thomalla Armin Laschet aber offenbar noch nicht. „Ich bin aber auch eines Besseren zu belehren“, lenkte sie bei dem Termin in Oberhausen ein. „Falls es dann doch besser für ihn laufen sollte, bin ich gerne dabei.“ Derzeit steht Laschet immer wieder wegen seiner Corona-Politik im Land NRW in der Kritik. Sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schoss im TV gegen Laschet.

Instagram-Story von Sophia Thomalla wird politisch: Seitenhieb gegen die Grünen?

Doch bei der einen politischen Aussage blieb es diese Woche bei Sophia Thomalla nicht. Auch auf ihrem Instagram-Profil hat sie subtil ihre Meinung geteilt. Darin zu sehen: ein kleiner Bild-Artikel über die Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne).

Sophia Thomalla wurde zuletzt auch auf Instagram politisch.

Demnach fordert Günther die Bürger dazu auf, ihre Autos abzuschaffen, weil man diese in der Freizeit nicht bräuchte. Bild verweist im gleichen Text darauf, dass die Politikerin ihren Tesla selbst auch für private Fahrten nutze.

Thomalla teilte diesen Artikel und kommentierte dazu ein vielsagendes Emoji. Ist das ein Seitenhieb gegen die andere Partei? Ein längeres Statement von der Moderatorin gibt es nicht zu dem Post. Manchmal sagen Emojis aber auch mehr als Worte.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema