Staatsanwaltschaft ermittelt

Ehe-Drama in Solingen: Streit eskaliert - Frau liegt blutüberströmt auf der Straße

Ehestreit in Solingen eskaliert.
+
Ehestreit in Solingen eskaliert.

Ein blutiges Drama hat sich in der Nacht zu Freitag (31. Januar) in Solingen abgespielt. Bei einem Ehestreit ging ein Mann mit einem Messer auf seine Frau los.

  • Die Polizei Wuppertal bekam es in der Nacht zu Freitag mit einem heftigen Ehestreit zu tun.
  • Dabei wurden zwei Personen aus Solingen verletzt.
  • Die Beamten ermitteln nun im Rahmen einer Mordkommission.

Solingen/NRW - Die genauen Hintergründe zu einer schrecklichen Tat in Solingen in Nordrhein-Westfalen versucht derzeit eine Mordkommission der Polizei in Wuppertal zu ermitteln. Fest steht: In der Nacht zu Freitag (31. Januar) sah ein Zeuge zwei blutüberströmte Personen auf einer Straße liegend. Er wählte umgehend den Notruf.

Ehestreit in Solingen eskaliert: Mann greift Frau mit Messer an

Zuvor sollen sich folgende Szenen abgespielt haben. Ein Ehepaar war laut Angaben der Polizei gegen Mitternacht in der Mühlenstraße in Solingen in einem Streit heftig aneinandergeraten. Dabei soll der 53-jährige Ehemann seine 50-jährige Ehefrau mit einem Messer verletzt haben. Die Frau ergriff daraufhin die Flucht und rannte aus dem Haus. Dann blieb die mit Stichwunden verletzte 50-Jährige auf der Straße liegen.

"Der Mann verletzte sich während des Streites, aus bislang ungeklärten Umständen, ebenfalls leicht und folgte seiner Frau aus dem Haus heraus", schreibt die Polizei in einer aktuellen Pressemitteilung.

Messerangriff in Solingen: Zeuge sieht blutendes Ehepaar und alarmiert die Polizei

Zu diesem Zeitpunkt hielt ein Linienbus in der Straße. Ein Fahrgast sah die zwei verletzten Personen hilflos auf der Straße liegen und alarmierte sofort den Notruf. Die eintreffenden Rettungskräfte versorgten die Verletzungen noch am Tatort und lieferten das Ehepaar in unterschiedliche Krankenhäuser ein.

Besonders schlimm: Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, die in Solingen auch wegen eines Großbrands ermittelt, befanden sich auch die fünf Kinder der streitenden Eheleute in dem Wohnhaus. Ob und wie viel sie von dem Messerangriff auf ihre Mutter gesehen haben, ist derzeit nicht bekannt. Sie wurden umgehend durch das Jugendamt betreut und in Obhut genommen.

Video: Ein völlig eskalierter Ehestreit

Nach Messerangriff in Solingen: Beschuldigter Ehemann offenbar in Untersuchungshaft

Die Beamten versuchen nun die genauen Geschehnisse zu rekonstruieren. Der beschuldigte 53-jährige Ehemann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Anschließend sollte er der Untersuchungshaft zugeführt werden. 

Mehr zum Thema