Der Tag danach

„Dinner for One“: Polizei kassiert bei Ruhrpott-Fortsetzung Butler James ein

Der Silvester-Klassiker „Dinner for One“ sorgt auch 58 Jahre nach Erscheinen für Erheiterung. Die Polizei Essen hat nun eine Fortsetzung gedreht – mit üblem Ausgang für Butler James.

Essen – „Cheerio, Miss Sophie!“: Butler James wird in „Dinner for One“ („Der 90. Geburtstag“ von 1963)* nicht gerade geschont. Er muss für gleich vier imaginäre Gäste von Miss Sophie trinken – und ist am Ende reichlich beschwipst. Die Polizei Essen hat nun die Ruhrpott-Fortsetzung des Sketches gedreht, die nachdenklich machen soll, berichtet RUHR24*.

StadtEssen
InstitutionPolizei Essen/Mülheim an der Ruhr
EreignisAufklärungsvideo a la Dinner for one

Polizei Essen warnt mit „Dinner for One“-Fortsetzung vor Alkohol-Fahrten an Silvester

In dem ansehnlich produzierten Video der Polizei Essen sieht man den Butler James nach getaner Arbeit mit einer Flasche Portwein zu seinem Auto wanken. Im Treppenhaus nimmt er noch einen kräftigen Schluck aus der Blumenvase und stolpert anschließend über einen Plüsch-Tiger. Auch sonst finden Fans von „Dinner for One“* viele Querverweise zum Original.

Der sichtlich betrunkene Butler schleppt sich in dem neuen Video zu seinem Oldtimer, schnappt sich den Schlüssel und fährt los. Doch weit kommt er nach dem alljährlichen Besäufnis nicht.

Silvester 2021: Polizei winkt betrunkenen Butler James in Ruhrgebiets-Fortsetzung raus

Kurz darauf winkt ihn eine Polizistin mit der Kelle raus. Ihr Kollege klopft ans Seitenfenster: „Polizei Essen Mülheim. Haben Sie etwas getrunken?“ Dann muss der reichlich derangierte James zum Pusten antreten, kann aber kaum alleine aus dem Wagen steigen. Der Polizist kommentiert das Schauspiel in typischer Ruhrgebiets-Rhetorik: „Keinen Alkohol getrunken, ne? Seh‘ ich, alles klar. Ich halte Sie mal fest...“

Was für einen schönen Abend Butler James wirklich hatte, zeigt anschließend der Alkoholtester: 5 Promille, „das ist grenzwertig – mindestens“, kommentiert der Beamte im Video. James muss am Ende für eine Blutprobe mit auf die Wache kommen.

Polizei Essen gibt Tipps für den Heimweg nach Silvester-Feier

Mit dem sehenswerten Nachdreher zu „Dinner for One“* will die Polizei Essen an Silvester erneut darauf aufmerksam machen, wie gefährlich Alkohol am Steuer ist. „Unsere Bitte: Lassen Sie ihr Auto stehen“, sagt der Polizist im Video.

Tipps der Polizei für den Heimweg, wenn bei der Silvesterfeier Alkohol getrunken wurde:

  • Auto stehenlassen.
  • Sich abholen lassen.
  • Ein Taxi nehmen.
  • Dort schlafen, wo man gefeiert und getrunken hat.
Der Kurzfilm „Dinner for One“ ist ein Silvester-Klassiker.

Dabei kam James in dem Video noch glimpflich davon. In Nordrhein-Westfalen gehört Alkohol am Steuer zu den Hauptursachen tödlicher Unfälle. 2020 sind 24 Menschen in NRW bei Alkohol-Unfällen ums Leben gekommen, 2019 waren es sogar 31.

Daher warnt die Polizei auch in diesem Jahr: „Treffen Sie keine falsche Entscheidung, die einen negativen Einfluss auf Ihr gesamtes Leben haben könnte. Seien Sie keine Gefahr für sich und andere.“ Die Kollegen der Polizei Dortmund haben sich mit einem speziellen Silvesterrat auch auf „Dinner for one“* bezogen.*RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Annemarie Aldag/WDR/NDR/dpa; Screenshot: Polizei Essen; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema