Suche nach Mädchen

Mädchen (13) tauchte tagelang unter - Polizei NRW: "Sie ist emotional belastet"

Das verschwundene Mädchen (13) aus Siegburg ist wieder aufgetaucht.
+
Das verschwundene Mädchen (13) aus Siegburg ist wieder aufgetaucht.

Die Polizei in Siegburg/NRW hat mehrere Tage nach einem vermissten Mädchen (13) gesucht. Am Ende tauchte sie bei Bekannten wieder auf.

  • In Siegburg bei Bonn wurde tagelang nach einem Mädchen gesucht.
  • Sie war nicht zum ersten Mal verschwunden.
  • Die Polizei sah bei der Vermissten eine Gefährdung.

Update, Freitag (7. Februar), 8.15 Uhr: Siegburg - Die Fotofahndung der Polizei Siegburg scheint gefruchtet zu haben. Das Mädchen ist wieder wohlbehalten aufgetaucht, teilte ein Sprecher der Polizei am Freitag gegenüber RUHR24 mit. Sie sei bei Bekannten gewesen, die Polizei habe dazu einen Hinweis bekommen. Das Mädchen hatte sich nicht freiwillig gemeldet und ist seit Donnerstagabend (6. Februar) wieder bei ihrer Mutter.

Erstmeldung, Freitag (7. Februar), 7 Uhr: Seit Montag (3. Februar) wird ein 13-jähriges Mädchen aus Siegburg (circa 10 Kilometer nordöstlich von Bonn) vermisst. Die Polizei hat daher nun Fotos des Mädchens veröffentlicht. Das Mädchen soll sich laut Polizeiangaben in einem "emotional sehr belastetem" Zustand befinden, teilt die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis mit.

Siegburg: Mädchen vermisst!

Das spurlos verschwundene Mädchen wurde am Montag von ihrer Mutter als vermisst gemeldet. Der letzte Kontakt zu der Siegburgerin habe am Montagabend per Handy stattgefunden. Seitdem habe sie sich nicht mehr gemeldet und sei nicht mehr erreichbar.

Es ist nicht das erste Mal, dass die 13-Jährige aus Siegburg von ihrem Zuhause verschwunden ist. In der Vergangenheit war sie immer mal wieder ausgerissen, hatte sich aber nach kurzer Zeit wieder daheim gemeldet. Nicht aber dieses Mal - was zur Besorgung der Mutter und damit zur Fotofahndung der Polizei führt.

Polizei in Siegburg sucht verschwundenes Mädchen

Wichtig: Dem Mädchen soll es derzeit nicht gut gehen, sie sei laut Polizei sehr belastet, wodurch eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden könne. "Darüber hinaus muss sie Medikamente nehmen, die sie nicht bei sich hat", teilt die Polizei mit.

Die Ermittlungen der Polizei haben bislang ohne Fotofahndung zu keinem Erfolg geführt. Daher haben die Ermittler nun zwei Fotos von dem Mädchen veröffentlicht.

Zeitgleich vermutet die Polizei, dass das Mädchen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein könnte. Es scheint also nicht ausgeschlossen, dass die 13-Jährige die Stadt Siegburg verlassen hat. Unterdessen heißt es in den Sozialen Netzwerken, das Mädchen sei wieder aufgetaucht. Die Polizei in Siegburg konnte das zumindest am frühen Freitagmorgen (7. Februar) gegenüber RUHR24.de noch nicht bestätigen.

Auch im Sauerland ist ein Mädchen verschwunden

Wer das Mädchen gesehen hat oder Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten sich unter Polizeiruf 110 zu melden.

Unterdessen sucht auch die Polizei im Sauerland weiterhin nach einem verschwundenen Mädchen. Dort war vor Tagen eine 10-Jährige spurlos verschwunden. Die Befürchtungen der Polizei bestätigten sich: Das Mädchen war in einen Fluss gefallen.

Ebenso wie in dem Fall des 14-jährigen Mädchens aus Bonn. Die Jugendliche könnte sich in Essen aufhalten - bislang fehlt jedoch jede Spur. Die Polizei bittet deshalb auch hier um Mithilfe.