Hinweise auf weitere Geschädigte

Erneut sexueller Missbrauch in NRW! Tanzlehrer soll Schülerinnen über Jahre missbraucht haben

Einem Tanzlehrer aus Viersen in NRW wird sexueller Missbrauch vorgeworfen.
+
Einem Tanzlehrer aus Viersen in NRW wird sexueller Missbrauch vorgeworfen.

Einem Tanzlehrer aus Viersen in NRW wird sexueller Missbrauch an mehreren Kindern und Jugendlichen vorgeworfen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

  • Der zum Teil schwere sexuelle Missbrauch soll über Jahre stattgefunden haben.
  • Die Opfer des Tanzlehrers aus Viersen sind im Alter zwischen 13 und 18 Jahren.
  • Ermittler des Kriminalkommissariats befragen derzeit weitere mögliche Geschädigte.

Viersen/NRW - In NRW hat sich offenbar erneut ein Fall von schwerem sexuellen Missbrauch aufgetan. So steht der Inhaber einer Tanzschule in Viersen unter Verdacht, einige seiner Tanzschülerinnen mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Stadt

Viersen

Fläche

91,07 km²

Bevölkerung

77.088 (Dezember 2019)

Verwaltungsregion

Düsseldorf

Bürgermeisterin 

Sabine Anemüller

Sexueller Missbrauch in NRW: Opfer erstattet Anzeige gegen Tanzlehrer

Konkret wird dem 36-jährigen Tanzlehrer vorgeworfen, zunächst ein enges Vertrauensverhältnis zu den Opfern aufgebaut zu haben, bevor er sie zu sexuellen Handlungen an sich selbst aufgefordert haben soll. In einigen Fällen, so der Vorwurf, habe er auch sexuelle Handlungen an den Mädchen vorgenommen.

"Die Ermittlungen gegen den Viersener nahmen ihren Ausgang, weil ein von einem Opfer beauftragter Rechtsanwalt Strafanzeige gegen den Mann erstattete", schreibt die Polizei Viersen in einer aktuellen Pressemitteilung zu dem Fall.

Sexueller Missbrauch in NRW: Tanzlehrer soll sich über Jahre an Schülerinnen vergangen haben

Daraufhin befragten die Ermittler des Kriminalkommissariats 1 mehrere (ehemalige) Tanzschülerinnen und identifizierten dabei weitere Opfer. Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach hat deswegen ein Ermittlungsverfahren gegen den Viersener wegen Verdachts des - teils schweren - Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen und anderen Sexualstraftaten eingeleitet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 36-Jährige die Taten über mehrere Jahre an den Tanzschülerinnen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren begangen haben. Da Wiederholungsgefahr bestehe, erließ der Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl. Der Beschuldigte befindet sich derweil in Untersuchungshaft

Tanzlehrer aus Viersen unter Verdacht: sexueller Missbrauch an mindestens sechs Mädchen

Bislang seien sechs Mädchen aus dem Kreis Viersen bekannt, die Opfer des Mannes geworden sein sollen. Weitere Befragungen stehen an, sodass sich die Opferzahl möglicherweise noch erhöhen könnte, heißt es vonseiten der Polizei in Viersen. Die Ermittler haben offenbar konkrete Hinweise auf weitere Opfer. (alle Artikel aus NRW auf RUHR24.de)

Um die Geschädigten zu schützen und die Ermittlungen nicht zu gefährden, wollten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag keine weiteren Auskünfte zu dem Missbrauchsfall in Viersen geben. Die Ermittlungen dauern weiter an.