Einsatz in Schwelm

Kurios! Feuerwehr befreit Hund aus Altkleidercontainer - dann gibt es eine Überraschung

Kurioser Einsatz der Feuerwehr in Schwelm.
+
Kurioser Einsatz der Feuerwehr in Schwelm.

Die Feuerwehr hat in Schwelm einen Hund aus einem Altkleidercontainer befreit. Nach der Rettung stellte sich heraus, dass es sich nur um ein Spielzeug handelte.

  • Aus einem Altkleidercontainer haben Passanten am Samstag unaufhörliches Hundegebell wahrgenommen.
  • Sie alarmierten die Feuerwehr in Schwelm, die sofort ausrückte.
  • Als die Einsatzkräfte in den Container blickten, erlebten sie jedoch eine Überraschung.

Schwelm/NRW - Langweilig wird es bei der Feuerwehr wohl nie, das zeigt wieder mal eine aktuelle Meldung der Feuerwehr aus Schwelm in NRW.

Kurioser Feuerwehreinsatz in Schwelm: Bellender Hund in Altkleidercontainer?

Dort wurden die Einsatzkräfte am Samstagvormittag (21. Dezember) gegen 11 Uhr alarmiert: Passanten gaben an, aus einem Altkleidercontainer ein unaufhörliches Hundebellen zu hören. War etwa ein Tier in Not? Die Feuerwehr eilte sofort zum Einsatzort an der Kastanienstraße im Schwelmer Ortsteil Linderhausen.

Mit Spezialwerkzeug mussten die Feuerwehrleute den Altkleidercontainer aufbrechen. Nur so konnten sie sich Zugang zum Inneren des Containers verschaffen. Sie räumten das Behältnis anschließend leer - von einem bellenden Hund in Notlage fehlte jedoch jede Spur.

Überraschung bei Einsatz in Schwelm: Feuerwehr "rettet" Spielzeug

Schließlich folgte die kuriose Überraschung. Denn das einzige, was die Feuerwehr in dem Altkleidercontainer fand, war ein Spielzeug-Hund, der tatsächlich ununterbrochen bellte, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr. Am Ende war die Erleichterung aller Beteiligten groß. Immerhin haben die Passanten absolut richtig gehandelt, da es sich tatsächlich auch um ein entsorgtes Tier hätte handeln können.

Nach dem einstündigen Einsatz nahmen die Einsatzkräfte den plüschigen Vierbeiner mit auf die Wache, das sich das Spielzeug vor Ort nicht ausstellen lassen wollte.

Ungewöhnliche Rettungsaktion auch auf A43: Ente legt Verkehr lahm

Mit einer weitaus ernsteren Rettungsaktion bekam es kürzlich die Polizei Dortmund zu tun. Auf der A43 bei Bochum kam es zu Stau und einer Straßensperrung, weil sich eine Ente auf die Autobahn verirrt hatte. Aufmerksame Zeugen hatten das Tier entdeckt und die Polizei alarmiert.

Die hatte anschließend so ihre Probleme, das Tier einzufangen. Glücklicherweise halfen die im Stau stehenden Autofahrer den Beamten bei der Rettungsaktion, sodass die Ente bald eingefangen und zu einer Tierschutzorganisation gebracht werden konnte.

Mehr zum Thema