Suche nach Python

Schlangen-Alarm in NRW! Python-Haut gefunden - Feuerwehr beendet Suche 

Ein Ehepaar aus NRW fand am Freitag ein Stück Schlangenhaut in ihrer Küche. 
+
Ein Ehepaar aus NRW fand am Freitag ein Stück Schlangenhaut in ihrer Küche. 

Anwohner aus Warendorf haben ein Stück Haut von einer Würgeschlange gefunden. Die Feuerwehr hat die Suche wieder eingestellt - weil es sich um einen Fehlalarm handelt. 

  • Ein Ehepaar aus NRW fand am Freitag in ihrer Küche ein Stück Schlangenhaut.
  • Ein Experte der Feuerwehr geht davon aus, dass es sich um eine Python, also eine Würgeschlange, handelt.
  • Die Feuerwehr aus Warendorf sucht nun mit Mehl nach der Schlange.

Update, Soontag (14. Juni), 15.00 Uhr: Warendorf/NRW -  Inzwischen haben die Einsatzkräfte die Suche nach der Schlange in Freckendorf im Münsterland eingestellt. Wie die Stadt Warendorf mitteilte, soll es sich um einen Fehlalarm gehandelt haben.

Einem Hinweis aus der Bevölkerung zufolge soll die gefundene Haut einer Python nicht von einem lebenden Tier stammen. Wie die Haut der Würgeschlange allerdings in die Küche in dem Reihenhaus in Warendorf gekommen ist, dazu will sich die Stadt und die Feuerwehr nicht äußern. Man wolle jedoch klarstellen, dass sowohl "die Anwohner des Hauses, in dem die Schlangenhaut gefunden wurde, als auch der Nachbarhäuser - für die Angelegenheit nicht verantwortlich sind."

Schlange in Warendorf: Feuerwehr weitet Suche aus

Update, Samstag (13. Juni), 16.00 Uhr: Warendorf/NRW - Die Reptilienexperten wollten heute nachsehen, ob die Schlange in dem von ihnen ausgelegten Mehl Spuren hinterlassen hatte. Mit dieser Technik wollten sie die Python dann überführen und einfangen - doch bislang ohne Erfolg. 

Auch das Aufstellen eines Hamsters als Lebensköder hatte nichts gebracht. So weiteten die Feuerwehr und die Experten ihre Suche auf das umliegende Gelände aus. Doch auch hier fehlte jede Spur von der Würgeschlange. Obwohl die Schlange bislang nicht gefunden wurde, dürfen die Anwohner aus Warendorf-Freckenhorst wieder zurück in ihre Häuser. 

NRW: Haut einer Schlange in Küche gefunden 

Erstmeldung, Samstag (13. Juni), 10.00 Uhr: Schlangen-Alarm im Münsterland! Das muss ein Schock für das Ehepaar aus Freckenhorst, einem Stadtteil von Warendorf in NRW, gewesen sein, als sie ein Stück Schlangenhaut in ihrer Küche gefunden haben. Sie hatten umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Schlange

Python

Wissenschaftlicher Name:

Pythonidae

Lebenserwartung:

Königspython: 30 Jahre

Familie:

Pythons

Gewicht: 

Tigerpython: 12 kg, Netzpython: 160 kg

Schlange in NRW gesucht: Ehepaar findet Python-Haut

Als der Anruf des Ehepaars am Freitag (12. Juni) bei der Feuerwehr einging, rückte diese umgehend mit zwei Löschzügen aus, um die Schlange ausfindig zu machen. Außerdem wurde das Ordnungsamt und ein Schlangenexperte hinzugezogen.

Der Reptilienexperte untersuche das rund 30 Zentimeter lange Stück Haut, das das Ehepaar vor ihrem Kühlschrank in der Küche gefunden hatte. 

NRW: Experte geht davon aus, dass es sich um eine Würgeschlange handelt

Nach Angaben der Feuerwehr Warendorf geht der Experte davon aus, dass es sich bei der verschwundenen Schlange um eine junge Tigerpython handelt. Er schätzt das Tier auf eine Größe zwischen 80 und 90 Zentimeter

Eine Tigerpython gehört zu der Familie der Pythons. Es handelt sich um eine Würgeschlange, die allerdings nicht giftig ist. 

Bei der verschwundenen Schlange in NRW handelt sich womöglich um eine Python. 

Haut einer Python in NRW gefunden: Feuerwehr sucht Schlange

Bislang konnte die Schlange weder gesichtet noch gefunden werden. Die Feuerwehr Warendorf (NRW) sucht daher mit Hochdruck nach der Schlange. Um die Python anzulocken, wurde in dem Haus in Freckendorf sowie in den angrenzenden Häusern Mehl verteilt. Das dient dazu, dass die Schlange Spuren hinterlässt, sollte sie sich noch in einem der Häuser befinden.

Außerdem wurde in der Wohnung, wo die Haut der Python entdeckt wurde, ein Lebensköder ausgesetzt. Ein kleiner Hamster wurde in einem Käfig aufgestellt. Er soll jedoch nur als Lockmittel, nicht als Futter für die Schlange dienen, so Christian Reinker von der Feuerwehr Warendorf gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa).

Schlangen-Alarm in NRW: Feuerwehr versiegelt Wohnhäuser in Warendorf

In Rücksprache mit dem Ordnungsamt hat die Feuerwehr außerdem die insgesamt elf Bewohner der Reihenhäuser in Warendorf evakuiert. Sie mussten die Nacht auf Samstag außerhalb ihrer eigenen vier Wände verbringen und bei Angehörigen oder Bekannten unterkommen (mehr News aus NRW von RUHR24).

Heute wollen die Feuerwehr, das Ordnungsamt und der Reptilienexperte dann nachsehen, ob die Schlange Spuren im Mehl hinterlassen habe. Falls nicht, geht der Experte davon aus, dass sich die Python nicht mehr in den Häusern befindet. Auch gibt es bislang keine Angaben, wem die Würgeschlange möglicherweise gehören könnte. In den Reihenhäusern in Warendorf vermisst sie nach Angaben der Feuerwehr zumindest niemand.

Schlangen-Alarm erinnert an Fall in Herne

Die entflohene Schlange in Warendorf erinnert an einen Fall in Herne im vergangenen Jahr - hier war eine giftige Kobra in einem Mehrfamilienhaus verschwunden. 

Video: Giftige Kobra in Herne ausgebüchst - Vier Häuser evakuiert

Die Suche nach der Schlange hielt die Einsatzkräfte tagelang auf Trab. Das giftige Tier konnte erst nach Tagen gefunden werden. Die Bewohner durften damals tagelang nicht in ihre Wohnungen. 

Mehr zum Thema