Schmerzensgeld?

Schlagloch zu tief - Frau stürzt und ruft die Polizei

Schlaglöcher nach dem Winter
+
Eine Frau ist in einem Schlagloch gestolpert - und findet, dass ihr Schmerzensgeld zusteht. (Symbolfoto)

Eine Frau will bloß kurz zur Postfiliale im Viertel gehen. Doch sie stürzt und verletzt sich - weil sie in einem Schlagloch stolpert. Sie ruft die Polizei - doch die reagiert nach ihrer Schilderung unhöflich.

Zu dem Vorfall ist es in der NRW-Stadt Lüdenscheid (Märkischer Kreis) gekommen, wie das Portal come-on.de* berichtet. Nach dem Sturz der Frau, der zu Schürfwunden und blauen Flecken führte, rief diese die Polizei - in der Überzeugung, dass ihr ein Schmerzensgeld zustehe.

Die Beamten waren ihrer Schilderung nach aber unhöflich und erklärten sich für nicht zuständig. Die Lüdenscheiderin findet aber nach wie vor, dass die mit Schlaglöchern durchzogene Straße eine Zumutung für die Bürger ist. Auch der Vize-Chef des für die Straße zuständigen Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetriebs äußerte sich - und beurteilt die Sache mit dem Schmerzensgeld nach dem Schlagloch-Sturz zurückhaltend. - *come-on.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA