Schreckliche Tat

Ruhrgebiet: Welpe stirbt nach brutalem Überfall – Polizei sucht Angreifer

In Unna hat am Dienstag ein unbekannter Täter versucht, eine Frau zu überfallen. Dabei misshandelte er einen kleinen Hund schwer.

Unna – Für jeden Tierhalter muss sich diese Nachricht wie ein Stich ins Herz anfühlen: Am Dienstag (19. Oktober) ging eine Frau gerade mit ihrem elf Wochen alten Terrier-Welpen Gassi, als ein Mann versuchte, sie zu überfallen. Am Ende blieb die Frau zwar unverletzt, dafür musste aber ihr kleiner Hund sterben.

StadtUnna, NRW
Fläche88,52 km²
Einwohner58.816 (31. Dez. 2020)

Kreis Unna: Mann überfällt Spaziergängerin mit Hund – Welpe bei Angriff schwer verletzt

Gegen 14.30 Uhr am Dienstagnachmittag (19. Oktober) sei eine 49-jährige Frau aus Unna mit ihrem kleinen Yorkshire Terrier-Welpen am Feuerdornweg spazieren gewesen, als sich hinter ihr plötzlich eine unbekannte männliche Person näherte. Das berichtet die Kreispolizei Unna in einer Mitteilung. Der Mann habe die Frau aggressiv aufgefordert, ihm Geld oder ihr Handy zu geben.

Die Frau habe jedoch weder Geld noch ein Telefon dabei gehabt, woraufhin der unbekannte Täter laut Polizei „noch ungehaltener“ geworden sei. Er habe sie daraufhin angeschrien, ihre Tasche zu leeren. Dann soll der Hundewelpe, der offenbar die Gefahr um sein Frauchen witterte, angefangen haben, zu bellen. In Werl wurde vor wenigen Tagen ebenfalls ein Hund verletzt.

Unna: Kleiner Hund stirbt nach brutalem Überfall auf Spaziergängerin

Der unbekannte Mann sei daraufhin erst recht ausgeflippt und habe auf den Baby-Terrier eingetreten und ihn mit Fäusten geschlagen. Zudem habe er der Hundebesitzerin angedroht, sie ebenfalls zu schlagen, wenn sich nicht umdrehen würde. Anschließend sei er mit der erbeuteten Hundeleine in Richtung Uelzener Hellweg geflüchtet (mehr Nachrichten zu Kriminalität in NRW auf RUHR24).

Die Geschichte nahm dann jedoch eine unvorhergesehene Wendung: Zwar blieb die Frau nach dem gescheiterten Überfall unverletzt, der Leidtragende war jedoch der erst elf Wochen alte Yorkshire Terrier. Der Hundewelpe wurde von dem Angreifer jedoch so schwer misshandelt, dass er beim Tierarzt wegen seiner schweren Verletzungen eingeschläfert werden musste.

Yorkshire Terrier gehören zu den beliebtesten Hunderassen (Symbolbild).

NRW: Mann tritt Hund in Unna tot – Polizei bittet Zeugen um Hilfe

Der Angreifer wurde bislang nicht von der Polizei gefunden. Der Mann wird so beschrieben:

  • 20 bis 30 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß und sehr schlank
  • hellhäutig
  • spricht akzentfreies deutsch
  • dunkler (vermutlich schwarzer) Kapuzenpullover (Kapuze war über den Kopf gezogen)
  • dunkle Jeans

Wer kann Angaben zur Tat oder dem Tatverdächtigen machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Unna unter der Telefonnummer 02303/9213120 oder -9210 zu wenden.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa, Gary Gershoff/Getty Images via AFP

Mehr zum Thema