Polizeimeldung

Mann verliert im Ruhrgebiet Drogenpakete auf Kindergartengelände

„Im Zweifel für den Angeklagten“ hieß es beim Drogenprozess gegen einen Mann aus Neu-Isenburg im Kreis Offenbach. (Symbolbild)
+
Der Mann verlor mehrere Drogenpakete (Symbolbild).

Während der Flucht vor der Polizei verlor ein Mann im Ruhrgebiet mehrere Drogenpakete – ausgerechnet auf einem Kita-Gelände.

Hamm (DPA) – Bei seiner panischen Flucht vor der Polizei hat ein 34-Jähriger im westfälischen Hamm sechs Autos beschädigt und auf einem Kindergartengelände Drogenpakete verloren. Der Mann sei noch im Kindergarten überwältigt worden, teilte die Polizei am Dienstag (19. April) mit. Kinder seien dabei nicht gefährdet worden.

NRW: Mann verliert während Flucht vor Polizei Drogenpakete in Kita

Der 34-Jährige habe zunächst am Steuer eines Autos Gas gegeben, als er einen Zivilpolizisten erkannt habe. Beim Fluchtversuch über einen Bürgersteig habe er den Wagen aber so verkeilt, dass er zu Fuß weiter türmen musste – in den Kindergarten (mehr News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

Er und sein 57 Jahre alter Beifahrer wurden festgenommen. Beide Männer waren der Polizei bereits wegen Drogenverstößen bekannt. Um keine Drogen im Kindergarten zu übersehen, wurde das gesamte Gelände noch von einem Drogenspürhund abgesucht.

Mehr zum Thema