Shopping-Freunde aufgepasst

Corona-Impfung im Ruhr Park Bochum möglich: Angebot hat allerdings einen Haken

Die schlechte Nachricht: Die Corona-Infektionszahlen steigen. Die gute Nachricht: auch die der Impfungen. Die Stadt Bochum hat sich jetzt etwas überlegt, um noch mehr Menschen zu erreichen.

Bochum – Nach dem ersten Aufatmen steigen die Corona-Zahlen in Nordrhein-Westfalen wieder – die erste NRW-Stadt knackte bei der Inzidenz bereits die 50er-Marke. Auch in Bochum nimmt die Zahl der Infektionen erneut zu. Die Inzidenz liegt schon seit einigen Tagen wieder über 10.

StadtBochum
Einwohner364.454 (Stand Dezember 2020)
Postleitzahlen44787–44894

Corona-Impfung am Ruhr Park in Bochum: Großes Angebot für Impfwillige

Die Konsequenz: Bochum droht wieder in die Inzidenzstufe 1 zu rücken. Das würde weitere Einschränkungen bedeuten. Um die Zahlen wieder zu senken und einen Anstieg bei den Impfungen zu erzielen, hat sich die Stadt nun etwas Besonderes überlegt.

Und das dürfte allen voran die Shopping-Fans erfreuen. Denn die haben jetzt die Möglichkeit, sich vor einer ausgiebigen Einkaufstour eine Corona-Impfung abzuholen: Das mobile Impfzentrum parkt vor dem Ruhr Park Bochum, wie die Stadt in einer Pressemitteilung berichtet.

Ruhr Park Bochum: Corona-Impfung vor dem Shopping-Trip – Besucher brauchen keinen Termin

Bereits seit dem 19. Juli haben Shopping-Kings und -Queens die Möglichkeit sich vor dem Open-Air-Einkaufszentrum in Bochum einmal pieksen zu lassen. Und das Angebot wird offenbar angenommen. An den ersten drei Tagen holten sich bereits 340 Menschen eine Impfung gegen Corona ab.

„Wir hoffen, dass wir viele weitere Besucher:innen mit dem Angebot überzeugen können“, lässt sich Center-Manager Andreas Ulmer in der Pressemitteilung zitieren (mehr News zum Coronavirus in NRW auf RUHR24).

Das mobile Impfzentrum der Stadt Bochum steht vor dem Ruhr Park – jedoch nur für kurze Zeit.

Corona-Impfung in Bochum: Großes Angebot am Ruhr Park – doch es gibt einen Haken

Die Hürden für eine Impfung sind gering: Es gibt sowohl Vektor- als auch mRNA-Impfstoffe, sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen werden am Ruhr Park durchgeführt. Es ist nicht einmal ein Termin nötig, um sich die Spritze abzuholen – die Anzahl der Impfdosen sei nicht limitiert, heißt es. Die Interessenten müssen nur ihren Personalausweis und – falls vorhanden – ihren Impfpass vorweisen. Es gibt lediglich einen Haken.

Denn Interessierte müssen schnell sein. Das mobile Impfzentrum der Stadt Bochum steht nur noch bis zum 24. Juli vor dem Ruhr Park.

  • Wer: Mobiles Impfzentrum der Stadt Bochum
  • Wo: Ruhr Park in Bochum, am Vorplatz direkt neben L’Osteria 
  • Wann: 19. bis 24. Juli, täglich von 14 bis 18 Uhr, samstags ab 12 Uhr
  • Was: Corona-Impfung mit den Vakzinen Biontech, Moderna, AstraZeneca oder Johnson & Johnson

Corona-Impfung am Ruhr Park in Bochum: „Einen Schritt näher zur Herdenimmunität“

In Bochum wurden bisher 412.582 gegen das Coronavirus mindestens erstgeimpft. Das mobile Impfzentrum soll dafür sorgen, dass die Zahlen weiter steigen: „Wir sind sehr dankbar, dass wir im Ruhr Park Halt machen dürfen. Dort können wir die Aufmerksamkeit vieler Bochumer:innen wecken und ihnen eine schnelle, unkomplizierte Impfung ermöglichen“, so Björn Sperber, organisatorischer Leiter des Impfzentrums Bochum.

Jede Impfung zähle und sei einen Schritt näher zur Herdenimmunität. „Daher wollen wir möglichst viele Menschen mit unserem mobilen Impfzentrum erreichen.“ Eine weitere Maßnahme die Zahlen weiter steigen zu lassen, ist der NRW-Beschluss, auch Kinder ab 12 Jahren und Jugendliche impfen zu lassen.

Rubriklistenbild: © Johan Ordonez/AFP; Stadt Bochum, Collage: RUHR24