Bitter für Oliver Pocher

Oliver Pocher: RTL streicht Late-Night-Show wieder aus dem Programm

Oliver Pocher startete vor einem Jahr mit seiner eigenen Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“ auf RTL. Nun ist schon Schluss für die Sendung des Comedian.

NRW – Vor Comedian Oliver Pocher (43) ist derzeit niemand sicher. In seinen berühmt-berüchtigten „Bildschirmkontrollen“ auf Instagram, oder in einem Rap mit Frau Amira, zieht der Komiker regelmäßig über Influencer her* – das berichtet RUHR24*. Nun trifft es den Komiker allerdings selber. Denn seine Late-Night-Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“ wird abgesetzt. Und das nach sehr kurzer Zeit.

ComedianOliver Pocher
Geboren18. Februar 1978 (Alter 42 Jahre), in Hannover
KinderElian Pocher, Emanuel Pocher, Nayla Alessandra Pocher und zwei weitere
EhepartnerinAmira Pocher (verh. seit 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)
TV-SendungenPocher ‑ gefährlich ehrlich!, Die Oliver Pocher Show, Rent a Pocher, Der König der Kindsköpfe

RTL: Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“ nach kurzer Zeit abgesetzt – Premiere im Mai 2020

Nach rund einem Jahr ist nun Schluss für Oliver Pocher: Seine Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“, die auf RTL lief, wird abgesetzt. Gegenüber t-online sagte ein RTL-Sprecher, dass es keine weiteren Folgen mehr geben wird: „Wir hatten mit der Sendung viel Spaß und Freude, werden jedoch mit dem Format ‚Pocher – gefährlich ehrlich‘ nicht weitermachen.“

Die Premiere der Show feierte Pocher am 15. Mai 2020, doch nun ist es aus und vorbei. Damals startete die Sendung mit der ersten Staffel, bestehend aus vier Folgen. Der Sender RTL entschied sich zunächst für eine Fortsetzung bis zur vierten Staffel. Eine weitere Verlängerung soll es nun allerdings nicht geben.

Doch die gemeinsame Zusammenarbeit wolle RTL mit dem 43-jährigen Moderator nicht komplett aufgeben. „Wir befinden uns derzeit mit Oliver Pocher im weiteren kreativen Austausch über andere gemeinsame Projekte“, heißt es von RTL. Was das genau heißt, ist nicht bekannt. „Pocher – gefährlich ehrlich!“ ist allerdings auch nicht die einzige Show, die es bei dem Privatsender getroffen hat. Im Mai verkündete RTL das Aus von „Täglich frisch geröstet“ mit Twitch-Streamer Jens „Knossi“ Knossalla (34).

Hammer für Oliver Pocher: Eigene Show auf RTL wird abgesetzt – ein Jahr Sendung

Pocher sorgte während der Dreharbeiten für seine Show mehrmals für Schlagzeilen: Beispielsweise, als die Kölner Polizei Anzeige gegen den Comedian erstattete, weil er sich als Polizist verkleidet hatte*. In diesem Outfit kontrollierte der 43-Jährige vor dem Kölner Dom Passanten. Das gefiel der Polizei nicht, weswegen er sich eine Anzeige wegen „Amtsanmaßung“ einhandelte.

Aber nicht nur in der Late-Night-Show kommt es immer wieder zum Bashing gegen die nationalen Stars und Influencer. Auch auf seinem eigenen Instagram-Kanal wettert Oliver Pocher in seiner Serie „Bildschirmkontrolle“ – ebenfalls unter dem Motto „gefährlich ehrlich“. So wurde eine Influencerin ebenfalls zur Zielscheibe des Comedian*. Der Grund: Sie postete die Feierlichkeiten anlässlich ihres Geburtstages mit mehreren Personen, trotz der Einschränkungen durch die Corona*-Schutzmaßnahmen.

Oliver Pocher auf RTL: Direkte Art brachte dem Comedian viel Kritik ein – Show abgesetzt

Für Pocher ein guter Grund den Mund aufzumachen: „Ich weiß gar nicht, ob ihr so blöd seid. Nicht nur, dass ihr gegen sämtliche Regeln verstoßt, ihr filmt euch auch noch dabei und denkt, ihr seid geil“, urteilte Comedian Oliver Pocher im Januar über die Influencerin Tessa (tessa_lvh auf Instagram). Für sie ging das allerdings zu weit – die Influencerin stellte Anzeige wegen Beleidigung.

Oliver Pocher und seine Frau Amira haben gemeinsam einen Disstrack über Influencer geschrieben. Für seine ehrliche Art bekommt der Comedian häufig Kritik.

Doch für seine ehrliche und sehr direkte Art, ob auf Instagram oder in seiner eigenen Show, bekommt der 43-Jährige häufig Kritik. Er würde Mobbing betreiben. Pocher wehrte sich zuletzt: „Das ist kein Mobbing – es ist einfach mal, dass man euch die Wahrheit ins Gesicht sagt.“ *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Tobias Hase/dpa