Statement auf Instagram

Robert Geiss verrät Schockierendes über seine Zeit im Gefängnis - „Es ist unvorstellbar“

Carmen und Robert Geiss bei der Aufzeichnung von „Let‘s Dance" (RTL).
+
Robert Geiss ist am Flughafen in Madrid festgenommen worden. Die Familie ist sauer auf die spanische Regierung.

Robert Geiss berichtet nach seiner Entlassung von den Zuständen in einem spanischen Gefängnis. Dabei macht vor allem ein Statement zum Coronavirus sprachlos.

NRW - Robert Geiss (57) ist als Unternehmer und Millionär oft in der Welt unterwegs. Ein Aufenthalt in Spanien war allerdings so nicht geplant. Kurzerhand wurde der 57-jährige Familienvater am Flughafen abgeführt und festgenommen. Nun kommen neue Details seines Gefängnisaufenthalts ans Licht.

UnternehmerRobert Geiss
Geboren29. Januar 1964 (Alter 57 Jahre), Köln
EhepartnerinCarmen Geiss (verh. 1994)
KinderDavina Shakira Geiss, Shania Tyra Geiss
FernsehsendungenDie Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie

Robert Geiss: Wendler-Rivale zeigt nach Entlassung aus Gefängnis fragwürdigen Humor

Der gebürtige Kölner hat trotz seines Aufenthaltes im Gefängnis seinen Humor nicht verloren, wie er auf Instagram nach der Freilassung zeigt. Doch dieser Humor scheint sehr fragwürdig zu sein.

Für den gebürtigen Kölner und seine Frau Carmen Geiss (55) ist Anfang März Realität geworden, was sich anhört, wie aus einem Film. Kaum gelandet, klickten plötzlich die Handschellen. „Es ist unvorstellbar. Wir sind hier in Madrid am Flughafen und Robert haben sie verhaftet, weil er angeblich vor 20 Jahren was gestohlen hat. Ich kann das alles nicht glauben, ich bin absolut geschockt“, erzählt die Ehefrau von Robert Geiss auf Instagram.

Dabei sei schon die Festnahme von Robert Geiss alles andere als diskret abgelaufen. „Die haben ihn aus dem Flugzeug geholt mit drei Polizisten, wie einen Schwerverbrecher behandelt und jetzt verhaftet. Das ist nicht normal“, berichtet die zweifache Mutter entsetzt.

„Da braucht man keine Maske“ - Robert Geiss mit provokanten Aussagen zu Corona und Gefängnis

Stilecht im schicken Fahrzeug wurde der Unternehmer aus NRW dann kürzlich aus dem Gefängnis wieder abgeholt - und teilt seitdem schockierende Aussagen auf dem Instagram-Kanal seiner Frau mit den Fans. „Leute, wer schon im Knast gesessen hat, braucht keine Maske mehr“, erzählt der Rivale von Michael Wendler (48) provokant über die Maßnahmen zum Coronavirus.

Michael Wendler streitet sich mit der Modefirma „Uncle Sam“ von Robert Geiss.

„Bei 25 Leuten auf 25 Quadratmetern, da braucht man keine Maske. Da hat man Corona oder bekommt es nie mehr“, führt Robert Geiss weiter fort. Darauf folgt eine Zusammenfassung ganz im Stil des Millionärs. „Leute, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Die Spanier sind so hinterm Mond, da ist der Mars nah dran“.

Es scheint so, als sei die kurze Zeit hinter Gittern sehr prägend für Robert Geiss gewesen. Im Gegensatz zum Unternehmer dürfte sich Michael Wendler über die vorübergehende Festnahme von Robert Geiss gefreut haben. Schließlich hatte sich jüngst der Streit um eine hohe Summe Geld zwischen Robert Geiss und Michael Wendler zugespitzt.

Im Video: Robert Geiss verärgert über Festnahme - Unternehmer aus Köln droht mit Klage

Und warum wurde Geiss in Spanien nun festgenommen? Nach Informationen der Bild wollte der TV-Star vor 22 Jahren von dem Kaufvertrag eines Bootes zurücktreten und habe deshalb nicht bezahlt. Daher habe der Besitzer des Fahrzeugs Anzeige gegenüber Robert Geiss erstattet. Doch der Unternehmer aus Köln sei gar nicht erst zu der Anhörung vor Gericht erschienen. Dieser Vorfall sei seitdem trotz Verjährung noch im System vermerkt gewesen.

Für den 57-Jährigen absolut unverständlich. Daher will er laut mehrerer Medienberichte nun rechtliche Schritte einleiten und die Verantwortlichen verklagen. Immerhin 30 Stunden habe Robert Geiss in Untersuchungshaft gesessen bis man ihn wieder freigelassen habe. Grund genug für ihn, dagegen anzugehen. Wie vielversprechend dieser Schritt ist, bleibt abzuwarten.

Mehr zum Thema