Ohne Vorwarnung: Männergruppe attackiert 27-Jährigen in Rheine - dann zieht einer ein Messer

+
Familienstreit in Kamen. Foto: dpa

Eine Gruppe junger Männer stach in Rheine am frühen Samstagmorgen (13. Juli) auf einen 27-Jährigen ein. Hier mehr erfahren:

Eine Gruppe junger Männer hat in Rheine am frühen Samstagmorgen (13. Juli) auf einen 27-Jährigen eingestochen.

  • Der 27-Jährige aus Rheine erlitt mehrere Stichverletzungen.
  • Er wurde in einem Krankenhaus in Münster notoperiert.
  • Die vier Täter konnten kurz nach der Attacke festgenommen werden.

Es war am Wochenende nicht der einzige Einsatz für die Polizei und Notärzte in Rheine. Neben dieser Attacke kam es auch ein einer Disko in Rheine zu einem heftigen Streit, infolgedessen eine Person verstarb.

+++ Fahrzeugkontrollen der Polizei zu Ferienbeginn – eine Festnahme und viele erschreckende Zustände +++

Gegen sechs Uhr am Morgen sollen vier Männer auf den 27-Jährigen aus Rheine losgegangen sein. Nach Angaben eines Oberstaatsanwalts soll die Gruppe den jungen Mann "wortlos geschlagen und getreten haben".

Junger Mann aus Rheine ist notoperiert worden

Während des Angriffs erlitt der Mann zwei Stichverletzungen im Rückenbereich. Er wurde in ein Krankenhaus in Münster gebracht und notoperiert. Seitdem bestehe keine Lebensgefahr mehr.

+++ Betrunkene fährt gegen Leitplanke – und fährt dann als Geisterfahrerin davon +++

Die Täter flüchteten nach dem Angriff, konnten kurz danach allerdings in der Innenstadt festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft hat nun einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung für die Männer zwischen 19 und 20 Jahren beantragt.

Um den genauen Tathergang zu klären, ist eine Mordkommission im Einsatz.

Auch in Gelsenkirchen ermittelt die Mordkommission aktuell wegen einer Messerattacke.