Twitter

Polizei Essen wirbt für Bier-Tasting: „Können wir uns nicht erklären“

Bier Tasting Polizei NRW Twitter
+
NRW: Die Polizei Essen hat versehentlich via Twitter zum Bier-Tasting eingeladen.

Per Social Media verbreitet sich schnell ein Tweet der Polizei Essen. Dort wurde versehentlich Werbung für ein Bier-Tasting gemacht.

NRW – „Wir können uns nicht erklären, wie dieser Beitrag in unser Profil gelangen konnte“, heißt es zunächst von der Polizei Essen auf Twitter. Gemeint ist ein Beitrag, in dem es heißt: „Fürs Biertasting am Freitag im Café Kram in Bottrop sind noch Plätze frei.“ Eingefügt war auch ein Link zum Bottroper-Bier Shop – gepostet von der Polizei Essen via Twitter (mehr News aus NRW bei RUHR24).

NRW: Polizei Essen lädt versehentlich zum Bier-Tasting ein

Kaum verwunderlich, dass der Tweet in NRW schnell die Runde macht. Als die Polizei Essen den Fauxpas merkt, reagiert sie prompt mit einem neuen Tweet, in dem steht:

„Aktuell erreichen uns zahlreiche Anfragen zu einem kürzlich veröffentlichten Tweet. Wir können uns nicht erklären, wie dieser Beitrag in unser Profil gelangen konnte, Nachforschungen diesbezüglich laufen. Das Polizei-Präsidium Essen distanziert sich von Werbung auf unseren Social Media Kanälen.“

Polizei Essen macht Werbung für Bier-Tasting – Verwechslung mit Privat-Account

Mittlerweile ist klar: Da hat jemand den Dienstaccount mit dem privaten verwechselt, wie die Polizei Essen erläutert: „Die Prüfung des Beitrags hat ergeben, dass es bei der Veröffentlichung des Tweets außerhalb der Dienstzeit zu einer Verwechslung zwischen einem privaten und dem dienstlichen Twitteraccount kam. Hierfür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen.“

Mehr zum Thema