Themenbereich „Deep in Africa“

Neue Attraktion im Phantasialand: Was Besucher im „Adventure Trail“ erwartet

Im Phantasialand in Brühl gibt es eine neue Attraktion: Den „Adventure Trail“ im Themenbereich „Deep in Africa“ – ganz in der Nähe der „Black Mamba“.

Brühl – Große Freude im Phantasialand: Der Freizeitpark in Brühl bei Köln verfügt nun über eine neue Attraktion. „Die neue interaktive Abenteuerattraktion mitten im Herzen der Themenwelt Deep in Africa ist ab sofort geöffnet“, teilt das Phantasialand mit.

Phantasialand Brühl
Adresse:Berggeiststraße 31-41, 50321 Brühl
Telefonnummer:02232 36600
Eröffnet:30. April 1967

Phantasialand: Neueröffnung – Adventure Trail in „Deep in Africa“

Im Phantasialand Brühl gibt es nun auch einen Erlebnispfad.

„Im Deep in Africa – Adventure Trail erkunden die Gäste aktiv die Wildnis, kommen der Achterbahn Black Mamba so nah wie nie zuvor und erleben die afrikanische Themenwelt aus neuen faszinierenden Perspektiven“, so das Phantasialand. Der Erlebnispfad führt über Hängebrücken und an Felsen vorbei mitten durch das Herz der Themenwelt „Deep in Africa“ hindurch. „Es gilt kühn über tiefe Schluchten zu balancieren. Im sonnigen Dorf ungeahnte Höhen zu erklimmen“, teilt der Freizeitpark dazu mit.

Ob hangelnd, springend oder mit festem Tritt auf sicheren Pfaden – jeder Besucher oder jede Besucherin kann selbst entscheiden, wie waghalsig der Abenteuerpfad werden soll. Die Attraktion befindet sich direkt am Garten des Hotel Matamba, heißt es weiter.

Phantasialand: Neue Attraktion in der Themenwelt „Deep in Africa“ – Infos im Überblick

Eindrücke von der neuen Attraktion im Phantasialand Brühl. (IDZRW-Montage)
  • Mindestalter: Ab 3 Jahren (in Begleitung mit einem Erwachsenen)
  • Mindestgröße: Ab 0,90 Metern (in Begleitung eines Erwachsenen)
  • *Hinweis: Der Adventure Trail ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Kinder ab 1,20 Metern und ab einem Alter von über 6 Jahren dürfen den Abenteuerpfad auch ohne Begleitung von Erwachsenen eigenständig erleben.

Erst Ende April hatte der Freizeitpark auf seiner Homepage angegeben, dass in der Themenwelt „Deep in Africa“ eine neue Attraktion entsteht. Aufgrund der Baumaßnahmen konnte deshalb die beliebte Achterbahn „Black Mamba“ mehrere Tage im April nicht genutzt werden.

Phantasialand: Was kann man in der Themenwelt „Deep in Africa“ erleben?

  • Achterbahn „Black Mamba“
  • Musikschule „Djembe“
  • Hotel „Matamba“
  • Adventure Trail

Die Hauptattraktion in der Themenwelt „Deep in Africa“ ist die Achterbahn „Black Mamba“. Sie erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h. Die Achterbahn wird auch „Königin der Schlangen“ genannt. Es handelt es sich dabei um einen Inverted Coaster, bei dem der Zug unter der Schiene hängt und die Beine frei baumeln können. In rasanter Geschwindigkeit geht es vorbei an Felsen und Wasserfällen. Mit einigen Loopings können Besucherinnen und Besucher dort Action pur erleben. Übrigens: Neben der „Black Mamba“ gibt es im Phantasialand auch zahlreiche weitere Achterbahnen – unter anderem den Multi-Launch-Coaster „Taron“, der sogar bis zu 117 km/h schnell werden kann. (nb)

Rubriklistenbild: © Phantasialand

Mehr zum Thema