Endlich wieder Achterbahn fahren

Phantasialand in NRW öffnet heute: Die aktuellen Corona-Regeln im Freizeitpark

Dank der neuen Corona-Schutzverordnung dürfen Freizeitparks bei einer stabilen niedrigen Inzidenz wieder öffnen. Das Phantasialand in Brühl öffnet heute (10. Juni) wieder.

Update, Donnerstag (10. Juni), 10.20 Uhr: Das Warten hat ein Ende. Am heutigen Donnerstag (10. Juni) startet das Phantasialand dank niedriger Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis in die Sommersaison. Doch die Wiedereröffnung ist an mehrere Corona-Regeln gekoppelt. So müssen Besucher folgende Maßnahmen beachten:

  • Spontane Besuche sind nicht möglich. Besucher brauchen für ihren Besuch ein datiertes Ticket, das sie vorab online kaufen müssen.
  • Alle Besucher benötigen einen Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder einen negativen Test.
  • Zusätzlich muss ein Ausweis vorgelegt werden. Bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren reicht auch die Gesundheitskarte oder ein Schülerausweis.
  • In allen Innenräumen, den Attraktionen sowie in den Warteschlangen muss von allen Personen ab sechs Jahren eine medizinische Maske getragen werden. Auf den Freiflächen entfällt die Maskenpflicht.

Update, Freitag (28. Mai), 13.20 Uhr: Das Phantasialand in Brühl hat seinen Öffnungstermin nun offiziell bestätigt. Der Freizeitpark in Brühl bei Köln wird am 10. Juni öffnen. Auch die Hotels sollen nach aktuellem Stand wieder eröffnen.

Der Besuch im Phantasialand ist an mehrere Voraussetzungen gekoppelt: So brauchen Besucher ein tagesdatiertes Ticket und müssen entweder vollständig geimpft oder genesen sein oder müssen einen negativen Corona-Test vorweisen. Außerdem muss eine medizinische Maske in sämtlichen Bereichen getragen werden - auch auf den Attraktionen. Über die Öffnungen der Freizeitparks in Baden-Württemberg berichtet bw24.de*.

Erstmeldung, Freitag (28. Mai), 12 Uhr: Lange gab es keine Perspektive für die Freizeitparks in NRW. Während der Handel und die Gastronomie in Städten und Kreisen mit niedriger Inzidenz wieder öffnen dürfen, bleiben die Vergnügungsparks noch geschlossen. Doch der Stillstand hat ein Ende. Aufatmen im Phantasialand und Movie Park trotz Corona-Pandemie.

FreizeitparkPhantasialand
StandortBrühl (NRW)
Eröffnung1967

Corona-Lockerungen in NRW: Neue Schutzverordnung macht Hoffnung auf Normalität

Am Freitag (28. Mai) tritt in NRW eine erneuerte Version der Corona-Schutzverordnung in Kraft, die weitere Lockerungen im öffentlichen und privaten Bereich ermöglicht. Ziel der neuen Verordnung sei eine schrittweise Rückkehr zur Normalität.

Grund für die neue Landesverordnung und die damit einhergehenden Lockerungen ist zum einen die steigende Impfquote und zum anderen die sinkende Zahl an Corona-Neuinfektionen in NRW. Stand heute (28. Mai) liegt die landesweite Inzidenz laut Angaben des Robert-Koch-Institus (RKI) bei 44,8. Insgesamt 10.807.075 Corona-Impfungen wurden bereits verabreicht, wovon 8.039.920 Erstimpfungen und 2.825.528 Zweitimpfungen waren.

Lockerungen für Freizeitparks, Gastro und Handel wegen Impfungen möglich

In einer Pressemitteilung sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: „Die sinkenden Inzidenzen zeigen: Wir haben die dritte Welle gebrochen. Gleichzeitig sind mittlerweile fast 43 Prozent der Menschen in Nordrhein-Westfalen mindestens einmal geimpft. Und es werden täglich mehr. All das verbunden mit Testungen erlaubt uns nun, nachhaltig Perspektiven zu eröffnen – und zwar für alle Bereiche unseres Lebens.“

Doch Laumann wies auch darauf hin, dass die Pandemie deshalb noch nicht vorbei sei: „Im letzten Jahr hatten wir im Sommer wochenlang landesweite Inzidenzwerte unter 10 und trotzdem deutliche Einschränkungen. Wir haben uns inzwischen oftmals an höhere Zahlen gewöhnt. Das ändert aber nichts daran, dass man auch heute noch bei einem Inzidenzwert von 35 eine Lage hat, auf die man sehr gut aufpassen muss.“

Öffnung der Freizeitparks in NRW: Phantasialand und Movie Park könnten bald Besucher empfangen

Für Freizeiteinrichtungen, zu denen auch Freizeitparks wie das Phantasialand oder der Movie Park gehören, erfolgen die neuen landesweiten Lockerungen in drei Stufen.

Ab Stufe 2, also wenn die Inzidenz stabil unter 50 liegt, dürfen Freizeitparks in NRW wieder öffnen. Allerdings nur, wenn auch die Landesinzidenz unter 50 liegt. Eine Öffnung ist anschließend nur mit einer Testpflicht sowie einer begrenzten Besucherzahl möglich.

Das Phantasialand wird ab 10. Juni öffnen und wieder Besucher unter strengen Auflagen empfangen.

Phantasialand in Brühl: Freizeitpark will schon am 10. Juni in die Sommersaison starten

Laut Informationen, die unserer Redaktion vorliegen, soll das Phantasialand in Brühl im Rhein-Erft-Kreis (bei Köln) am 10. Juni öffnen. Eine offizielle Bestätigung vonseiten des Parks haben wir angefragt, steht aber noch aus. Wie uns die Pressestelle mitteilte, würde aktuell „an einem baldigen Öffnungstermin“ gearbeitet.

Zu einem möglichen Öffnungstermin des Movie Parks in Bottrop-Kirchhellen liegen uns aktuell keine Informationen vor. Angesichts der sinkenden Inzidenzen ist aber auch dort eine baldige Öffnung nicht ausgeschlossen. *bw24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Robin van Lonkhuijsen/AFP

Mehr zum Thema