Paderborn

Mit Anhänger gegen Baum gefahren: Beifahrer stirbt bei Kollision

Ein tödlicher Unfall hat sich in Paderborn ereignet. Der Beifahrer kam bei dem Vorfall ums Leben.

Paderborn – Ein tragisches Unglück ereignete sich am Dienstag (12. Januar) in der Stadt in Ostwestfalen*. Wie die Polizei berichtet, war ein 48-Jähriger um 14.40 Uhr mit seinem Ford Transit samt Autotransportanhänger auf der Kreisstraße von Paderborn-Wewer in Richtung Salzkotten-Oberntudorf unterwegs, wie owl24.de* berichtet.

Knapp 200 Meter hinter der Einmündung zum Imbsenburgweg geriet das Fahrzeug laut Zeugenaussagen plötzlich ins Schleudern, kam dabei links von der Straße ab und krachte schließlich mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. „Bei der Kollision riss der Autoanhänger ab“, teilt die Polizei zum schweren Unfall in Paderborn* mit.

StadtPaderborn
Einwohner152.536
BundeslandNRW

24-Jähriger nach Unfall in Paderborn tot

Der transportierte BMW wurde durch die Kollision vom Anhänger geschleudert und blieb daraufhin in der Böschung liegen. Der 24-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall in Paderborn im Transit eingeklemmt und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Als die Rettungssanitäter am Unfallort ankamen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der ebenfalls schwerstverletzte Fahrer konnte aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde zunächst vor Ort von Notärzten versorgt. Anschließend wurde er per Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn eingeliefert, teilt die Polizei mit. Lebensgefahr besteht bei dem Mann nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Tödlicher Unfall in Paderborn: Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Wie die Beamten weiter berichten, wurde der Schwerstverletzte aus Paderborn kurze Zeit später in ein Krankenhaus nach Bielefeld* verlegt. Um die Ursache des Unfalls am Dienstag zu ergründen, wurde mittlerweile auch die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Sie soll klären, wieso das Fahrzeug plötzlich ins Schleudern geriet. Die Straße musste nach dem Vorfall bis etwa 17.15 Uhr zwischen Wewer und Kreisverkehr Weltsöden komplett gesperrt werden. 

Ein 24-Jähriger wurde bei einem Unfall in Paderborn getötet (Symbolbild)

Erst kürzlich kam es in der Region zu einem dramatischen Unfall. Eine Frau wurde in Herford von einem Bus erfasst und kam dabei ums Leben*. Der Fahrer sowie die Passagiere des Busses standen nach dem Vorfall unter Schock. (*owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema