Stundenlanger Einsatz

Millionenschaden nach Brand in Sägewerk im Sauerland befürchtet

Zwei Lagerhallen eines Sägewerks in Olpe (NRW) sind am Morgen abgebrannt.
+
Zwei Lagerhallen eines Sägewerks in Olpe (NRW) sind am Morgen abgebrannt.

In einem Sägewerk bei Olpe (NRW) hat es am Mittwoch ein Feuer gegeben. Die Feuerwehr löschte den Großbrand. Der Schaden geht in die Millionen Euro.

  • In Olpe (NRW) ist in einem Sägewerk ein Feuer ausgebrochen.
  • Die Feuerwehr ist im Großeinsatz.
  • Verletzt wurde bei dem Brand nach ersten Erkenntnissen niemand.

Update, 14.20 Uhr: Olpe/NRW - Das Feuer in einem Sägewerk in Olpe ist mittlerweile gelöscht. Für Anwohner bestand offenbar keine Gefahr. Gegen 15 Uhr will die Feuerwehr den Brandort erneut kontrollieren. Der Schaden soll laut der Neuen Westfälischen in die Millionen Euro gehen.

Brand in Olpe (NRW): Feuer zerstört Sägewerk - Feuerwehr im Einsatz

Ursprungsmeldung: Meterhohe Flammen schlagen aus dem Gebäude eines Sägewerks in Neuenkleusheim bei Olpe im Sauerland. Seit den frühen Morgenstunden versucht die Feuerwehr mit einem Großaufgebot, das Feuer in den Griff zu bekommen.

Alarmiert wurden die Rettungskräfte der Feuerwehr Olpe gegen 2.30 Uhr am Mittwochmorgen. "Bei Eintreffen des ersten Löschzuges stand ein großer Teil des Sägewerks in Vollbrand", berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Das Gebäude in Neuenkleusheim stand in Vollbrand.

Schnell wurden Einheiten aus dem gesamten Kreis Olpe alarmiert. Derzeit sind rund 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, DRK, THW und Polizei im Einsatz.

Feuer in Sägewerk: Keine Verletzten durch Brand

Es sei "eine der größten Herausforderungen" gewesen, genügend Löschwasser an die Brandstelle zu befördern und so die anliegenden Wohngebäude und die noch nicht vom Feuer betroffenen Bereiche des Sägewerks zu schützen.

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr Olpe niemand.

Mehr zum Thema