Grausiger Fund

Tote Frau in Auto gefunden: Erste Details nach Obduktion bekannt

Nördlich von Oberhausen ist eine tote Frau in einem abgestellten Auto gefunden worden. Passanten entdeckten sie und riefen die Polizei.

Update, Freitag (26. August), 13.30 Uhr: Oberhausen – Nachdem Passanten eine tote Frau in einem bei Oberhausen abgestellten Auto gefunden hatten, gibt die Polizei nun weitere Informationen bekannt.

Stadt:Oberhausen
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Behörden:Polizei Oberhausen, Polizei Essen

Tote Frau in Oberhausen starb ohne fremdes Verschulden

Die Obduktion am Freitagmorgen (26. August) habe demnach keine Hinweise auf Fremdverschulden ergeben. Die Frau in dem Opel Corsa wurde also nicht getötet. Woran sie starb, geben die Ermittler nicht bekannt.

Die Polizei Oberhausen ermittelt nun weiter in dem Fall. Es gebe „hinreichende Hinweise“ auf die Identität der Frau. Die abschließende Identifizierung stehe aber noch aus (alle News aus NRW auf RUHR24 lesen).

In einem Kleinwagen ist bei Oberhausen eine tote Frau gefunden worden.

Tote Frau von Fußgängern in geparktem Auto bei Oberhausen gefunden

Erstmeldung, Donnerstag (25. August), 14 Uhr: Ein grauer Kleinwagen, abgestellt an einem Waldstück bei Oberhausen. In dem Auto entdecken Passanten am Donnerstagmorgen (25. August) eine regungslose Frau. Jetzt sorgt der Fall aus Oberhausen für viele Fragen.

Gegen 3 Uhr am Morgen entdecken Fußgänger den Wagen an der Kapellenstraße im Norden von Oberhausen. Als sie in dem Auto eine offenbar bewusstlose Frau finden, rufen sie die Polizei.

Ein Notarzt kann kurz darauf nur noch den Tod der Frau feststellen. Woran sie gestorben ist, sei unklar, berichtet die Polizei Essen am Donnerstag. Eine Obduktion am Freitagmorgen (26. August) soll diese Frage klären.

Tote Frau in Oberhausen: Obduktion soll klären, woran sie starb

Weiterhin unklar bleibt jedoch, wer die Frau überhaupt ist: „Die Identität der Verstorbenen und Umstände des Todes sind Gegenstand der Ermittlungen“, schreiben die Beamten.

Klar ist jedoch: Der Wagen trug ein Kennzeichen aus dem Kreis Lippe („LIP“) im Nordosten von NRW. Ob die Frau auch von dort stammt, ist unklar. Polizei Essen und Staatsanwaltschaft Duisburg ermitteln nun in dem Fall.

Rubriklistenbild: © Justin Brosch

Mehr zum Thema