Polizei ermittelt

NRW: Zwei Flugzeuge abgestürzt – ein Toter, mehrere Verletzte

In NRW ist es zu zwei Abstürzen von Kleinflugzeugen gekommen. Insgesamt ist eine Person verstorben. Zudem gab es zwei Schwerverletzte.

Aachen/Bad Sassendorf – Nach Angaben der Polizeibehörden aus Soest und Aachen handelt es sich um zwei örtlich voneinander getrennte Flugzeugabstürze. Ein Kleinflugzeug stürzte bei Würselen/Merzbrück im Westen von NRW ab. Einen anderen Absturz hat es bei Bad Sassendorf im Osten des Bundeslandes gegeben.

BundeslandNRW
FlughäfenLohne/Merzbrück
ThemaAbsturz von zwei Kleinflugzeugen

NRW: Absturz von zwei Kleinflugzeugen überschatten den Samstag

Die Polizei Aachen schreibt, dass sich ein Absturz gegen 16.40 Uhr auf dem Flughafen Merzbrück ereignet hat. Dabei ist eine Person tödlich verunglückt. Das Kleinflugzeug habe einer Flugschule angehört und sei zusammen mit einem Hubschrauber in einem Landeanflug gewesen.

Durch ein Ausweichmanöver sei es zum Absturz gekommen (mehr News aus NRW bei RUHR24). Der 62-jährige Fluglehrer habe dabei tödliche, der 21-jährige Flugschüler schwere Verletzungen erlitten. Die Polizei ermittelt.

NRW: Fluglehrer (62) verunglückt tödlich bei Aachen – Flugschüler überlebt schwer verletzt

Zum anderen Flugzeugabsturz berichtet die Polizei Soest, dass ein Mann aus Holzwickede (Kreis Unna) sich mit einem Kleinflugzeug im Landeanflug am Flughafen Lohne befand. Laut Zeugenaussagen sei es im Landeanflug zu heftigen Böen gekommen. Das Flugzeug sei aus circa 20 Meter Höhe abgestürzt.

Der Pilot habe geborgen werden können und sei ansprechbar gewesen. Man habe lebensgefährliche Verletzungen registriert. Ein Rettungshubschrauber habe ihn in ein Krankenhaus gebracht. In Lohne gab es nach Angeben der Polizei keine weiteren Verletzten.

Rubriklistenbild: © IMAGO/kristen-images.com/Michael Kri