Viele Jahre Gefängnis drohen

NRW: Polizei entdeckt Marihuana-“Paradies“ von großem Ausmaß

Die Polizei in Wuppertal/NRW hat dieses Marihuana-Labor entdeckt.
+
Die Polizei in Wuppertal/NRW hat dieses Marihuana-Labor entdeckt.

Der Polizei in Wuppertal ist bei einer Kontrolle in einer Wohnung eine unfassbare Entdeckung gelungen. Das Marihuana-Labor hat enorme Ausmaße.

Wuppertal - Marihuana-Pflanzen so weit das Auge reicht! Als die Beamten der Polizei Wuppertal am Samstag (12. Dezember) eine Wohnung an der Friedrich-Ebert-Straße im Stadtteil Elberfeld betraten, dürften ihnen die Gesichtszüge entglitten sein.

StadtWuppertal
StadtteilElberfeld
BundeslandNordrhein-Westfalen

Polizei Wuppertal wird von Zeugen auf Marihuana-Plantage in Wohnhaus aufmerksam gemacht

Zeugen hatten die Polizei auf die Spur gebracht und den Tipp gegeben, einmal einen genaueren Blick in besagte Wohnung zu werfen. Und so taten es die Beamten auch. Mit Erfolg!

Die Kriminellen aus Wuppertal hatten sich ein wahres Drogen-Paradies auf vier Etagen geschaffen.

Denn am Ende schaute die Polizei nicht nur in eine Wohnung, sondern in gleich mehrere, die sich über vier Stockwerke eines Wohnhauses verteilten.

Kriminelle hatten sich in Wohnhaus in Wuppertal (NRW) Marihuana-Paradies geschaffen

Dort hatten die professionellen Marihuana-Bauern offensichtlich ein wahres Drogen-Paradies aufgebaut. Diverse Stromleitungen, Lüftungsrohre, Sicherungskästen, Lampen und weiteres professionelles Zubehör schufen laut Polizei beste Bedingungen für den Marihuana-Anbau.

Rund 600 Marihuana-Pflanzen beschlagnahmte die Polizei in Wuppertal.

„Staatsanwaltschaft und Polizei beschlagnahmten mehr als 600 - zum Großteil mannshohe und erntereife -
Pflanzen“, heißt es in einer Mitteilung der Ordnungshüter von Samstag. Weitere Angaben wollte die Polizei zu dem Sachverhalt aus „ermittlungstaktischen Gründen“ nicht machen.

Polizei nimmt sechs Personen in Wohnung in Wuppertal-Elberfeld fest

Die entsprechenden Kriminellen fanden die Beamten direkt vor Ort in der Wohnung. Sechs Personen wurden in der Folge festgenommen. Es handelt sich um Männer im Alter zwischen 24 und 32 Jahren. Sie befinden sich nun in Polizeigewahrsam.

Video: Studie belegt das Cannabis besser hilft als Aspirin

Sie sollen - so die Staatsanwaltschaft sich dafür entscheidet - zeitnah dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Strafen scheinen sich schon jetzt als äußert drastisch herauszustellen. Aufgrund der großen Menge an Drogen geht die Polizei von mehreren Jahren Gefängnis für die Kriminellen aus.