Phantombild veröffentlicht

NRW: Versuchte Vergewaltigung – Polizei sucht Täter mit irrer Jacke

Nach einer versuchten Vergewaltigung im Ruhrgebiet sucht die Polizei den Täter nun mit einem Phantombild. Insbesondere seine Jacke fällt dabei auf.

Witten – Nach einer versuchten Vergewaltigung in Witten (NRW) intensiviert die Polizei Bochum nun die Suche nach dem Tatverdächtigen. Dazu veröffentlichen die Ermittler nun ein Phantombild. Ein Detail fällt dabei besonders auf.

StadtWitten
Fläche72,4 km²
95.876 (2020)

NRW: Polizei sucht nach versuchter Vergewaltigung in Witten mit Phantombild nach Täter

Der darauf gesuchte Tatverdächtige soll am 30. September (Donnerstag) gegen 5.30 Uhr eine Frau aus Bochum in Witten-Heven attackiert haben. Dabei soll der Täter sie in Höhe der Universitätsstraße 60 gegen eine Wand gedrückt und versucht haben, sie zu vergewaltigen.

Doch die Frau wehrte sich sofort, konnte den Angreifer abschütteln und anschließend flüchten. Jetzt sucht die Polizei Bochum den Täter (alle News zu Kriminalität in NRW auf RUHR24 lesen).

Polizei Bochum: Phantombild des Tatverdächtigen zeigt besonderes Detail

Beschrieben wird der Tatverdächtige wie folgt:

  • Größe: etwa 1,80 bis 1,85 Meter
  • Figur: schlank
  • Kleidung: schwarze oder dunkelblaue Jacke, Kapuze, Cappy und Mundschutz. Seine dunkle Hose hatte weiße Nähte, die Schuhe waren dunkel.
Der Täter aus Witten soll Laschen von Getränkedosen an seiner Jacke befestigt haben.
Der Tatverdächtige soll Dosenöffner-Laschen an seiner Jacke festgemacht haben.

Dabei soll die Jacke, die der Täter trug, ein besonderes Detail haben: Auffällig sei laut Polizei, dass oben an der Jacke mehrere Metall-Laschen festgemacht seien. Diese sollen den Öffnern von Getränkedosen ähneln (siehe Phantombild).

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen der Tat oder Hinweisen zum Tatverdächtigen. Hinweise nehmen die Ermittler unter 0234/909 4120 oder -4441 entgegen.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/DPA, Polizei Bochum; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema